Zum Hauptinhalt springen

US-Wirtschaft wächst im 3. Quartal um 2 Prozent

Washington Die US-Wirtschaft hat im dritten Quartal an Schwung gewonnen.

Das Bruttoinlandprodukt legte zwischen Juni und September mit einer Jahresrate von 2 Prozent zu, teilte das Handelsministerium am Freitag in Washington mit. Dafür sorgten in erster Linie höhere Konsumausgaben, während die Unternehmen weniger investierten. Im zweiten Quartal hatte es ein Wachstum von 1,3 Prozent gegeben, zu Jahresbeginn von 2,0 Prozent. Das höhere Tempo dürfte dem um seine Wiederwahl kämpfenden Präsidenten Barack Obama kaum Rückenwind geben. Experten halten ein Wachstum von mindestens 2,5 Prozent über mehrere Quartale hinweg für notwendig, um die Arbeitslosigkeit spürbar zu drücken. Derzeit sind 23 Millionen Amerikaner ohne Stelle. Das sind etwa 4,5 Millionen mehr als vor Beginn der Rezessionsjahre 2007 bis 2009.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch