Zum Hauptinhalt springen

Was gute Vorsorge ausmacht

In der Pensionskasse spart jede und jeder für das eigene Alter – aber ganz unterschiedlich. Eine Beispielrechnung zeigt, worauf zu achten ist.

Thomas Hengartner
Der Rentensatz ist nicht entscheidend: Wichtiger sind der Sparprozess und die Zinsen, die aufs Guthaben kommen. Foto: Getty Images
Der Rentensatz ist nicht entscheidend: Wichtiger sind der Sparprozess und die Zinsen, die aufs Guthaben kommen. Foto: Getty Images
Zum Inhalt

Die Pensionskassen senken für Neupensionierungen den Rentenumwandlungssatz, weil das individuell gesparte Vorsorgeguthaben sonst nicht für die gestiegene Lebenserwartung der Menschen reicht. Deshalb zählt für die Einschätzung der eigenen Situation, wie umfänglich zusammen mit dem Arbeitgeber in Form von Salärprozenten vorsorgegespart wird und wie viel Zins die Kasse jedes Jahr dem Saldo gutschreibt. Das bestimmt, wie gross das Vorsorgekapital wird.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen