Zum Hauptinhalt springen

«Wir wollen bei jedem Fonds den CO2-Fussabdruck senken»

ZKB-Präsident Jörg Müller-Ganz über den Frauenmangel im Bankrat und wie die Anlageprodukte grüner werden sollen.

Holger Alich, Jorgos Brouzos
«Nachhaltigkeit ist seit 150 Jahren in der DNA der Bank», sagt Jörg Müller-Ganz. Foto: Urs Jaudas
«Nachhaltigkeit ist seit 150 Jahren in der DNA der Bank», sagt Jörg Müller-Ganz. Foto: Urs Jaudas

Die ZKB wurde vor 150 Jahren vom Kanton als Bank für das Volk gegründet. Doch heute ist die Bank bei den Gebühren oft teurer als die private ­Konkurrenz. Müsste dann nicht die Privatisierung kommen?

Ich weiss nicht, welche Statistiken Sie da heranziehen. Nach unseren Zahlen sind wir nicht teurer als die relevanten Wettbewerber. Über Eigentümerschaft und Rechtsform unserer Bank entscheiden die Zürcher Stimmbürger. 1997 votierten 80 Prozent für das ZKB-Gesetz und damit für die heutige Rechtsform. 2014 hat der Kantonsrat mit einer Zweidrittelmehrheit die aktuellen Strukturen bestätigt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen