Zum Hauptinhalt springen

Die Klöster von Cluny waren der erste «Multi» in Europa

Mit 1400 Niederlassungen hatten die Cluniazenser im Mittelalter enormen Einfluss auf Kirche und Staat. 1100 Jahre nach der Gründung dieser Benediktinerabtei weiss man besser warum.

Virtuelle Rekonstruktion: das Kloster Romainmôtier im Waadtländer Jura.
Virtuelle Rekonstruktion: das Kloster Romainmôtier im Waadtländer Jura.
On-Situ

Brigitte Pradervand und Nicolas Schätti setzten in den vergangenen drei Jahren ein Puzzle der besonderen Art zusammen. Die beiden Westschweizer Kunsthistoriker suchten unter mehr als 1000 grösseren und kleineren behauenen Steinen, die bei Ausgrabungen in Romainmôtier entdeckt wurden, zueinander passende Stücke. Die Steine sind Fragmente eines spätgotischen Grabmals aus der Stiftskirche. Als die reformierten Berner 1537 das Klosterdorf im Waadtländer Jura eroberten, schlugen sie das Kunstwerk kurz und klein und verscharrten nach dem Bildersturm die Trümmer in Gräben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.