ABO+

Verblüffend genaue Exxon-Grafik – das steckt dahinter

Eine im Internet veröffentlichte Kurve zeigt, wie exakt Forscher des US-Erdölmultis in den 80er-Jahren die Erderwärmung voraussagten.

Grafik aus einem Dokument des Exxon-Umweltprogramms 1982 an das Management: Sie zeigt den Verlauf der CO<sub>2</sub>-Konzentration und der Temperatur bis 2080. Foto: Inside Climate

Grafik aus einem Dokument des Exxon-Umweltprogramms 1982 an das Management: Sie zeigt den Verlauf der CO2-Konzentration und der Temperatur bis 2080. Foto: Inside Climate

Martin Läubli@tagesanzeiger

Manche Entwicklungen in der Vergangenheit haben Empörungspotenzial bis in die Gegenwart. So kursiert derzeit eine Grafik aus dem Jahr 1982 auf Twitter, die den Anstieg des Treibhausgases CO2 in der Atmosphäre bis zum Ende des 21. Jahrhunderts darstellt. Erstaunlich ist dabei: Die abgebildete CO2-Konzentration für das Jahr 2019 entspricht in etwa dem Wert, den vor wenigen Tagen die US-Behörde für Ozean- und Atmosphärenforschung (NOAA) für den 5. Mai 2019 veröffentlichte: 414 Moleküle pro Million Luftteilchen, kurz ppm., gemessen an der Messstation auf dem hawaiischen Vulkan Mauna Loa.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt