ABO+

Der Meeresspiegel steigt und steigt

Klimaforscher warnen: Auch wenn die Treibhausgase stark reduziert werden, steigt der Pegel der Ozeane dramatisch.

Eine Frau aus Kiribati hält einen Fisch. Die pazifische Insel wird es wegen des steigenden Meeresspiegels vielleicht bald nicht mehr geben. Foto: David Gray (Reuters)

Eine Frau aus Kiribati hält einen Fisch. Die pazifische Insel wird es wegen des steigenden Meeresspiegels vielleicht bald nicht mehr geben. Foto: David Gray (Reuters)

Martin Läubli@tagesanzeiger

Das abschmelzende Gletschereis an den Polen und im Hochgebirge ist der sichtbare Zeuge einer dramatischen Veränderung auf der Erde. Der eben veröffentlichte Bericht des Weltklimarates IPCC dokumentiert: Die Folgen des Klimawandels sind massiver als bisher angenommen. «Machen wir weiter wie bisher, steigt der Meeresspiegel bis Ende des Jahrhunderts um fast einen Meter an. Das ist deutlich mehr als bisher abgeschätzt», sagt Nicolas Gruber von der ETH Zürich und Mitautor des IPCC-Berichtes.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt