Zum Hauptinhalt springen

Der Klimadetektiv für schwierige Fälle

Klimatologe Stephan Bader liefert der Polizei wichtige meteorologische Daten für die Verbrechensaufklärung.

Von wegen Hagel: Stephan Bader erkennt Versicherungsbetrug. Foto: Dominique Meienberg
Von wegen Hagel: Stephan Bader erkennt Versicherungsbetrug. Foto: Dominique Meienberg

Was ist nur los? Eine Sturmwarnung nach der anderen. Anfang Februar ­fegte zuerst Petra über uns hinweg, dann die turbulente Sabine, gefolgt von der ­etwas moderateren Tomris. Stets wurden wir gewarnt, uns nicht draussen aufzu­halten, weil Bäume umstürzen, sich Dachziegel lösen oder sonstige, nicht gesicherte Gegenstände wild durch die Luft wirbeln könnten. «Wir hatten den stürmischsten Februar seit Beginn der automatischen Messungen vor knapp 40 Jahren», sagt Stephan ­Bader von ­Meteo Schweiz. Beim ­Orkan Sabine habe es in Gipfellagen sogar Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 200 Kilometern pro Stunde gegeben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.