Zum Hauptinhalt springen

Die Klimapause ist nur ein Zwischenhalt

Der neue Klimabericht bestätigt den langfristigen Trend einer globalen Klimaerwärmung.

Der Pastoruri-Gletscher in Peru: Die Eismassen schmelzen immer schneller, was zu einem starken Anstieg der Meeresspiegel führt. Foto: Mariana Bazo (Reuters)
Der Pastoruri-Gletscher in Peru: Die Eismassen schmelzen immer schneller, was zu einem starken Anstieg der Meeresspiegel führt. Foto: Mariana Bazo (Reuters)

Er war gezeichnet. Man merkte dem sonst souveränen Berner Klimaforscher Thomas Stocker die Müdigkeit an. Er entschuldigte sich bei den Medienleuten für die belegte Stimme. «Wir haben täglich 15 Stunden gearbeitet», sagte der Co-Vorsteher der Arbeitsgruppe I des Weltklimarats IPCC. Vier Tage lang haben IPCC-Forscher und Delegierte von über 190 Mitgliedsstaaten der Klimakonvention verhandelt und um jeden Satz im Verhandlungspapier gerungen. Manche Regierungen spielten das Spiel, das stets zu Klimakonferenzen gehört. Erst geht es darum, die politischen Muskeln zu zeigen und zu taktieren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.