Zum Hauptinhalt springen

Touristen-Raumschiff fliegt erstmals alleine

Ein Test in den USA mit dem Space Ship Two verlief erfolgreich. Eine Hürde gilt es aber noch zu überwinden, bevor das zuständige Unternehmen Flüge ins All anbieten kann.

Erhoffen sich viel von der Raumfahrt mit Touristen: Bill Richardson (links) Gouverneur von New Mexiko und der britische Unternehmer Sir Richard Branson im Oktober 2010.
Erhoffen sich viel von der Raumfahrt mit Touristen: Bill Richardson (links) Gouverneur von New Mexiko und der britische Unternehmer Sir Richard Branson im Oktober 2010.
Keystone
Mittels Zündraketen soll die Space Ship Two ins All abheben. (Visualisierung)
Mittels Zündraketen soll die Space Ship Two ins All abheben. (Visualisierung)
Keystone
Wenn alle Tests 2011 abgeschlossen sind, soll «Space Ship Two» in einer Höhe von 15'240 Metern mit vierfacher Schallgeschwindigkeit in den Weltraum geschossen werden. (Oktober 2010)
Wenn alle Tests 2011 abgeschlossen sind, soll «Space Ship Two» in einer Höhe von 15'240 Metern mit vierfacher Schallgeschwindigkeit in den Weltraum geschossen werden. (Oktober 2010)
Keystone
1 / 5

Das für touristische Zwecke entwickelte Raumschiff Space Ship Two hat gestern über der Mojavewüste in den USA einen ersten Gleitflugtest erfolgreich absolviert. Das Fluggerät stürzte dabei zunächst mehr als eine Minute fast senkrecht zur Erde, bevor die Flügel entfaltet wurden und die Maschine dann wie ein Flugzeug landete. Das Unternehmen Virgin Galactic ist damit dem Ziel, als erste Firma Touristen in den Weltraum zu bringen, einen Schritt näher gekommen.

Während des Testflugs zündete Space Ship Two noch nicht die Raketen, die das Raumschiff einmal ins All bringen sollen. Stattdessen wurde es vom Mutterschiff bis auf rund 15'000 Meter Höhe gebracht und dann ausgeklinkt. Testflüge in den Weltraum sollen möglicherweise noch in diesem Jahr folgen.

SDA/mrs

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch