Zum Hauptinhalt springen

Das ist kein Wettskandal

Das WM-Tableau steckt, wie das gesamte Turnier, voller Überraschungen. Während es in der zweiten Hälfte nur so von renommierten Fussballnationen wimmelt, ist die erste Hälfte gespickt von «Underdogs».

Vor den Achtelfinals standen auf der einen Hälfte mit Brasilien und vielleicht Holland nur zwei Teams, die man vor der WM zu den Favoriten gezählt hatte. Interessanterweise treffen sie im Viertelfinal aufeinander. Uruguay, Südkorea, Ghana, die USA, die Slowakei und Chile hatte kaum jemand auf der Rechnung.

In der anderen Hälfte wimmelt es von renommierten Fussballnationen: Deutschland, England, Argentinien, Spanien, Portugal, dazu Geheimfavorit Mexiko. Nur Paraguay und Japan sind Aussenseiter. Interessanterweise treffen sie heute im Achtelfinal aufeinander.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.