Zum Hauptinhalt springen

Armut wegen CoronaWo es in der Schweiz bei einem finanziellen Engpass Unterstützung gibt

Caritas bietet in speziellen Märkten günstige Produkte wie Secondhand-Kleider an.

Manche meiden aus Scham Gemeindebehörden

Oft fehlt die Übersicht über die Finanzen

11 Kommentare
    Karini

    Ja, bei uns wird Armut leider immer noch dem eigenen subjektiven Versagen zugeschrieben. Die strukturellen Gegebenheiten werden dabei völlig ausgeblendet. Dass die sozialen Sicherungssysteme zugunsten einer immer kleineren Minderheit ausgehöhlt werden, wird dabei leider völlig ausser Acht gelassen. Wenn immer mehr Menschen in prekären Arbeitsverhältnissen arbeiten müssen, wo der Lohn nahe am Existenzminimum liegt ist es kein Wunder dass solche Menschen kein Polster für Notsituationen haben. Aber das ist ja politisch so gewollt. Bin mal gespannt wie lange das noch so weiterläuft, die Altersarmut und Kinderarmut wie auch prekäre Arbeitsstellen sind in den letzten Jahren zumindest stark angestiegen, das lässt mich mit einem unguten Gefühl an die USA denken.