Zum Hauptinhalt springen

Schattenseiten des ErwachsenwerdensWo ist die Fantasie geblieben?

Lesen kann einer Zeitreise gleichkommen. Und doch ist nicht alles, was mit Erwachsenenaugen gelesen wird, so, wie es damals in der Kindheit schien.

«Kinder, wie die Zeit vergeht.» Das ist der Titel eines Buches, das bei mir seit Jahren im Buchregal steht. Ich weiss nicht mehr, woher ich es habe. War es ein Geschenk? Ist es ein Buch aus der «Zum-Mitnehmen-Wühlkiste»? Eigentlich spielt das keine Rolle.

Für mich spielte auch der Inhalt des Buches keine Rolle – bis jetzt. Denn es ist eines dieser Bücher, das man nie anfängt, aber irgendwie auch nie weglegen kann. Der Titel sprach mich nicht an, es war dick und schwer und deswegen nicht handlich. Ich liess das Buch also sein und widmete mich anderen Büchern.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.