Zum Hauptinhalt springen

Neu auch im OberlandWo Kinder Hilfe erhalten, wenn Mama oder Papa stirbt

Seit März gibt es in Spiez eine Kinder- und Jugend-Trauergruppe – die dritte in der Schweiz.

Die Trauergruppe wird im Bildungszentrum IDM (hinten) der Spiezer Schulanlage Räumli geführt.
Die Trauergruppe wird im Bildungszentrum IDM (hinten) der Spiezer Schulanlage Räumli geführt.
Foto: Markus Hubacher

Das Coronavirus machte der Spiezerin Kathrin Häberli, der Bernerin Annyett König und Nicole Gäggeler aus Gerzensee vorerst einen dicken Strich durch die Rechnung. Die Fachfrauen Trauerbegleitung riefen per März in Spiez eine Kinder- und Jugend-Trauergruppe ins Leben. Nun steht sie bis zur Lockerung der Massnahmen rund um das Coronavirus still.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.