Zum Hauptinhalt springen

Eine Rennbahn in zwei Minuten

Bis am Samstag drehen die Bahnradfahrer im Hallenstadion ihre Runden – mit Spitzen von über 70 km/h. Dafür braucht es eine spezielle Rennbahn. Ein Zeitraffer zeigt, was zwischen zwei Hockeyspielen passiert.

Die Rennbahn im Hallenstadion wird während 48 Stunden in zwei Schichten rund um die Uhr aus 50 Tonnen Holz aufgebaut.

Die Sixday-Nights im Hallenstadion sind zwar kein Sechstagerennen mehr – sie dauern nur noch vier Tage. Aber der Bau der Rennbahn dauert noch immer zwei Tage. Damit die 50 Tonnen Holz in die 250-Meter-Bahn verwandelt werden, sind 26 Zimmerleute aus Hamburg während 48 Stunden im Einsatz.

Kurz nach dem letzten Eishockeyspiel startete der Aufbau der Hochgeschwindigkeitsrennbahn planmässig. Ein Zeitraffervideo vom letzten Jahr zeigt die Arbeiten vom Abpfiff bis zum Zeitpunkt, an dem der letzte Holzbalken das Hallenstadion wieder verlassen hat.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch