Zum Hauptinhalt springen

Debatte um Strassenbau

3 Millionen Franken soll die Sanierung der Lochstrasse kosten. Zu reden gaben die im Projekt enthaltenen Hofzufahrten.

Strassen auf einer Strecke von rund fünf Kilometern sollen in der Gemeinde Rüegsau saniert werden. Das Projekt ausgelöst hat der desolate Zustand der Lochstrasse, die einen grossen Teil des Gemeindegebiets hinter Rüegsbach erschliesst. Die strengen Winter in den vergangenen Jahren haben aber auch den drei Hofzufahrten Unter Scheidegg, Buechacker und Bühl/Trog/Felben arg zugesetzt. Das Gesamtprojekt, das rund 3 Millionen Franken kosten soll, wurde an einer Orientierungsveranstaltung vorgestellt. Die Lochstrasse selber war kaum umstritten, da die Nutzniessenden nach dem Willen des Gemeinderats keine Grundeigentümerbeiträge bezahlen sollen. Die Hoferschliessungen dagegen sorgten für eine hitzige Debatte. Allerdings war nach den gemeinderätlichen Erläuterungen nicht ganz klar, ob nun von den Brutto- oder den Nettokosten nach Abzug der Subventionen auszugehen sei. In einer ersten Berechnung wurde anscheinend von den Bruttokosten ausgegangen, was im Widerspruch zum Gemeindestrassenreglement steht, laut dem von mindestens 15 Prozent der Nettokosten auszugehen sei. Erkundigungen dieser Zeitung haben ergeben, dass nun reglementskonform von den Nettokosten ausgegangen wird. So haben die Grundeigentümer statt 180000 Franken nur noch rund 95000 Franken zu tragen. Nach Abzug der Beiträge von Bund und Kanton verbleiben der Gemeinde noch Kosten von rund 1,2 Millionen Franken. Laut dem für das Bauen zuständigen Gemeinderat Fritz Rüfenacht soll über das Geschäft schon am 29.November 2009 abgestimmt werden. Sofern die Subventionsverfahren rund laufen und es zu keinen Einsprachen kommt, können die Baumaschinen bereits im Sommer 2010 auffahren. em >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch