Zum Hauptinhalt springen

Yakin hofft auf viele Fans

Möglichst viele Zuschauer möchte Thun-Trainer Yakin heute im «Lachen» sehen, wenn sein Team auf Kriens trifft (17.30Uhr).

Aus diesem Grund ist der Coach gestern Abend gemeinsam mit Assistent Eric-Pi Zürcher und Sportchef Andres Gerber losgezogen, um 300 Gratistickets in der Innenstadt zu verteilen. Der ehemalige Nationalspieler «feierte» damit auch gleich seine ersten 100 Tage im Amt. Unter Murat Yakin hat sich die Mannschaft vor allem in der Defensive enorm weiterentwickelt. Im Vergleich zur Vorsaison hat der FC Thun in den ersten acht Partien acht Gegentore weniger zugelassen. In den letzten vier Spielen blieb der Gegner vor dem Thuner Tor jeweils erfolglos. «Unterdessen ist eine gewisse Sicherheit vorhanden», hat Yakin festgestellt. Ergebnis der Konstanz ist der zweite Platz in der Challenge League – punktgleich mit Leader Lugano.aww Seite 15 >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch