Zum Hauptinhalt springen

Heime sagen ihre Anlässe ab

Um ihre Bewohner vor der Schweinegrippe zu schützen, sagen zwei Spiezer

«Das Risiko ist zu gross», sagt Ueli Klopfenstein, Gesamtleiter der Stiftung Bubenberg. Für Evi Hürlimann, Leiterin des Wohnheims Bethanien, gab auch die Tatsache, dass kein Impfstoff gegen das H1N1-Virus vorhanden sei, den Ausschlag für die Absage. Im «Bethanien», wo psychisch Kranke leben, war am Samstag der Tag der offenen Türen geplant. Tags darauf hätte im «Bubenberg» mit Wohnungen und Ateliers für behinderte Erwachsene das Ländler-Zmorge stattfinden sollen. Der Entscheid sei schweren Herzens gefällt worden, so die Heimleitungen. jssSeite 23>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch