Zum Hauptinhalt springen

ZSC schlägt Biel 5:2

Trotz eines frühen Rückstandes feierten die ZSC Lions gegen Biel im neunten Saisonspiel den siebten Sieg. Der Victoria-Cup- Sieger gewann vor heimischem Publikum sicher 5:2. Altmeister Jan Alston erzielte dabei seinen 500. Skorerpunkt in der höchsten Schweizer Liga. Im Spitzenkampf setzte sich Zug bei Meister Davos überraschend deutlich 4:1 durch. Und im spektakulären Tessiner Derby siegte Ambri beim weiter kriselnden Favoriten Lugano nach Penaltyschiessen. Zeiter erzielt zwei Tore Kloten mit Torhüter Ronnie Rüeger hat wieder einmal seine Stärke im Penaltyschiessen unter Beweis gestellt. Im Verfolgerduell gegen Servette setzte sich der Vizemeister wie zuletzt bereits beim SCB und gegen die ZSC Lions erst nach 65 Spielminuten durch. Wieder einmal verwandelte Kimmo Rintanen den entscheidenden Penalty mit einem herrlichen Schuss. Erst in der 60.Minute hatte Michel Zeiter, der vor wenigen Tagen von Langnau nach Kloten gewechselt hatte, den 4:4-Ausgleich erzielt. Es war Zeiters bereits zweites Tor der Partie. si/int>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch