Zum Hauptinhalt springen

20-jähriger Raser fährt Luxussportwagen zu Schrott Klotens Patengemeinde feiert erfolgreiches Projekt In der Siedlung Sonnhalde wird patrouilliert

Nachrichten Selbstunfall Opfikon – Am Montagabend hat ein junger Mann einen Jaguar XK8 – Neupreis rund 130 000 Franken – ausgeliehen und einen Selbstunfall verursacht. Wie die Kantonspolizei mitteilte, besitzt der Lenker keinen Führerausweis. Der 20-jährige Portugiese war in Richtung Kloten unterwegs, als er in einer Linkskurve wegen übersetzter Geschwindigkeit die Herrschaft über das Auto verlor. Der Wagen prallte gegen eine Mauer und kam auf einem Firmenparkplatz zum Stillstand. Der Lenker und seine 15-jährige Mitfahrerin wurden leicht verletzt. Am Jaguar entstand Totalschaden. (all) Abschlussfest Kloten – Am Sonntag durften Gäste aus der Stadt Kloten am Abschlussfest der Gesamtmelioration in der Bündner Patengemeinde Sevgein teilnehmen. Wie die Stadt Kloten in einer Mitteilung schreibt, beteiligte sie sich zwischen 1997 und 2010 mit 300 000 Franken an diesem Werk mit Aufwendungen von total 5,8 Millionen Franken. Die Hauptlast am Projekt trugen Bund und Kanton. Mit den Geldern wurde das landwirtschaftliche Wegnetz von fast 9 km Länge teilweise neu erstellt. Ebenfalls wurde die Anzahl der bewirtschafteten Parzellen – bei gleichbleibender Fläche – von über 500 auf 200 reduziert. So stärke man die Konkurrenzfähigkeit der Bergbauern in Sevgein. Per Ende 2010 wird Kloten den jährlichen Zustupf von 100 000 Franken für die beiden Berggemeinden Sevgein und Pitasch einstellen. (all) Sofortmassnahme Regensdorf – Ab sofort patrouillieren in der Adliker Überbauung Sonnhalde zwei Personen eines privaten Sicherheitsdienstes. Dies ist nach dem Quartierfest Ende September die nächste Massnahme, um das Quartier aufzuwerten. Gemäss der Regensdorfer Behörde sind die Kontroll- und Ansprechpersonen täglich zu unterschiedlichen Zeiten rund eine Stunde lang unterwegs. Dabei gehe es nicht nur darum, herumlungernde Jugendliche aufzusuchen, sondern auch, um die Entsorgungsstelle zu kontrollieren. Die Kosten dieser Sofortmassnahme belaufen sich auf 12 500 Franken. (ssi)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch