Zum Hauptinhalt springen

40 Prozent waren in der Tempo-30-Zone zu schnell Spital Limmattal revidiert seine Statuten Neue Gemeindeordnung klar angenommen Kredit für neue Schulräume bachab geschickt

Nachrichten Kontrolle Zürich – Die Stadtpolizei hat am Freitagnachmittag an der Hauserstrasse in Hottingen eine Tempokontrolle durchgeführt. In der Tempo-30-Zone wurden 210 Fahrzeuge gemessen. 43 Prozent von ihnen waren zu schnell unterwegs. Am schnellsten – 51?km/h – fuhr ein 25-jähriger deutscher Motorradfahrer. Ihn hat die Polizei verzeigt. (sch) Dietikon/Schlieren Dietikon/Schlieren – Die zwei Limmattaler Städte haben die Teilrevision der Statuten des Spitalverbands Limmattal abgesegnet. In Dietikon mit 2418 zu 330 und in Schlieren mit 1459 zu 381 Stimmen. Es handelt sich dabei lediglich um eine Anpassung an die neuen Vorschriften und hat mit den umstrittenen und mittlerweile vom Verwaltungsrat gestoppten Teilprivatisierungsplänen nichts zu tun. (net) Bergdietikon Bergdietikon – Die Stimmberechtigten haben die neue Gemeindeordnung mit 504 zu 71 Stimmen gutgeheissen. Sie bringt eine schlankere Behördenorganisation. Neu wird die Wahl des Gemeindeammanns und des Gemeinderates in separaten Wahlgängen erfolgen. (net) Hausen am Albis Hausen a. Albis – Die Stimmberechtigten haben mit 501 zu 395 Stimmen den 2,6-Millionen-Kredit abgelehnt, mit dem neue Räume für die schulergänzende Tagesbetreuung, die Schulverwaltung sowie Büros und Werkstätten hätten gebaut werden können. (net)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch