Zum Hauptinhalt springen

Achtung, Brandgefahr in Wäldern

Im ganzen Kanton herrscht erhöhte Waldbrandgefahr. Der Kanton ruft zu grösster Vorsicht im Umgang mit Feuer auf.

Wegen der anhaltenden Trockenheit besteht im Kanton Bern erhöhte Waldbrandgefahr. Das schreibt der Kanton in einer Medienmitteilung. Trotz vereinzelter Niederschläge in der Nacht von Montag auf Dienstag sei es in den Wäldern nach wie vor sehr trocken. Besonders gefährdet seien besonnte, südexponierte Hänge im ganzen Kantonsgebiet. Das Amt für Wald ruft deshalb die Bevölkerung in Absprache mit den Regierungsstatthaltern dazu auf, auf das Feuern im Freien zu verzichten und insbesondere keine brennenden Streichhölzer oder Raucherwaren wegzuwerfen. Den Anordnungen der Gemeindebehörden und der Regierungsstatthalter sei in jedem Fall Folge zu leisten, betont der Kanton. Es braucht viel Regen Auf Grund der Wettervorhersagen ist am Donnerstag Regen zu erwarten. Falls die Niederschläge jedoch nur spärlich fallen oder räumlich begrenzt auftreten sollten, bleibe die Lage weiterhin angespannt, schreibt der Kanton. Eine Entschärfung der Waldbrandgefahr trete erst nach ergiebigen Regenfällen ein.pd>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch