Zum Hauptinhalt springen

are you still afraid of virginia woolf

are you still afraid of virginia woolf Regie: Barbara Weber theater Das einstige Skandalstück des amerikanische Dramatikers Edward Albee aus dem Jahr 1962 erfreut sich ungebrochener Resonanz, geht es darin doch um Beziehung, Liebe, Krise und den möglichen Neuanfang. In Zürich klopfen Barbara Weber und das Neumarkt-Ensemble den Geschlechterkampf auf seine psychologischen und theatralischen Dimensionen ab. Sie erweitern dazu den Spielraum auf das ganze Neumarkt-Theater und lassen das Publikum den ehelichen Showdown live und über Video (von Elvira Isenring) miterleben. theater neumarkt biokhraphia Regie: Thomas Jonigk. Mit Susanne-Marie Wrage, Ludwig Boettger theater Die beiden libanesischen Autoren Lina Saneh und Rabih Mroué hinterfragen in «Biokhraphia» das Verhältnis zwischen Kunst und Öffentlichkeit. Eine Künstlerin lässt sich von einem Journalisten interviewen. Was als rein informativer Dialog über ihre Biografie und ihr künstlerisches und politisches Schaffen beginnt, entwickelt sich zu einem beklemmenden Gespräch, in dem die zwei immer mehr zu Feinden werden. Thomas Jonigk, der am Schauspielhaus ansonsten als Autor und Dramaturg tätig ist, führt in «Biokhraphia» Regie. schauspielhaus, kammer bliss «Euromission» Musiktheater Die A-cappella-Band Bliss möchte am Eurovision Song Contest teilnehmen. Zumindest in ihrem neuen Bühnenprogramm «Euromission». Darin proben sie nicht nur ihre eigenen Songs, sondern auch gleich diejenigen von Deutschland, Grossbritanien und Schweden – und nehmen den Contest dabei mächtig auf die Schippe. comedybühne weisser wind blue moon Belinda Bandinu, Karin Berry musik-variété Miss Stella Starlight und Suzie Sparkle verwandeln die Herzbaracke singend und tanzend in einen Nachtklub der 40er-Jahre, bis die Eiswürfel in den Cocktails zu schmelzen beginnen.Herzbaracke Chaostage offeneBühne Ein Song, eine Rede, ein Film, ein Rap, eine Szene – auf der offenen Bühne des Neumarkts sind alle mit Beiträgen 5–10 Minuten willkommen. Auch nur zuzuschauen ist o. k., bloss ein wenig langweiliger. theater neumarkt damenwohl Mit René Ander-Huber und Helmut Vogel variété-Abend Die Schauspieler René Ander-Huber und Helmut Vogel stöberten in alten Manuskripten von zum Teil vergessenen, aber auchvon unvergessenen Komikerpaaren. Entstanden ist ein nostalgisch-kabarettistischer Variété-Abend mit Liedern und Texten. Herzbaracke duo calva «Cellolite» Musikkabarett Es gibt für einen Musiker kaum einen stressigeren Moment, als wenn er sich für eine rare Orchesterstelle bewirbt und zum Vorspiel antreten muss. Die Situation ist knapp auszuhalten, wenn er seine Konkurrenten nicht kennt. Wenn da aber plötzlich ein alter Freund auftaucht, der es auf denselben Job abgesehen hat, dann wird aus dem Zusammenspiel zweier Celli schnell einmal ein Duell. bühne s ferruccio cainero «Krieger des Regenbogens» KabarettistischesErzähltheater Italien der 70er-Jahre, irgendwo zwischen Kirche, Kommunismus und der ersten Liebe. Caineros kabarettistische Erzählung über das politische Erwachen sorgt für laute Lacher und besänftigt sie sogleich mit Melancholie. millers geri Von Stephan Eicher und Martin SuterRegie: Stefan Bachmann Singspiel Die Geschichten von Geri Weibel, der versucht, mit den wechselnden Szenemoden mitzuhalten und dabei kaum ein Fettnäpfchen auslässt, schrieb Martin Suter ursprünglich für das «NZZ Folio». Nun macht Kultfigur Geri den Schritt auf die Pfauen-bühne – als schweizerdeutsches Singspiel mit liebevoll kritischem Blick auf Geris Heimatstadt Zürich. schauspielhaus Pfauen il giornale della necropoli / falling angels / le sacre du printemps Kylián, Hauert, Spoerri. Zürcher Ballett ballett Ein Ballett, drei choreografische Handschriften: Der Tscheche Jirí Kylián lässt in «Falling Angels» acht Tänzerinnen in den rhythmischen Sog der Trommeln von Steve Reichs Minimal Music geraten, der Schweizer Thomas Hauert entwickelt eine Choreografie zu Salvatore Sciarrinos im Jahr 2000 entstandener Komposition «Il giornale della necropoli», einem Stück für Akkordeon und Orchester, und Ballettdirektor Spoerri bricht schliesslich mit Igor Strawinskys «Le sacre du printemps» in die musikalische Moderne auf und zeigt eine seiner erfolgreichsten Choreografien. opernhaus jens heidtmann «Da kann man nicht meckern» figuren-kabarett Meckern können sie, und wie! Da wäre der bekennende Kettenraucher und Rentner Willi, ein arisches Karnickel, ein Klo, ein Vogel und Wilfried Putensen, Lokalpatriot der Stadt Blöken-hausen an der Hupe. Jens Heidtmann fusioniert in seinem aktuellen Programm skurrile Fingerfiguren, trockenen norddeutschen Humor und Musik. Im hochhaus die kleine niederdorfoper Von Walter Lesch. Musik: Paul Burkhard musikalischesSingspiel Die Urauf-führung der kleinen Niederdorf-oper fand im Dezember 1951 im Schauspielhaus Zürich statt und wurde zu einem Schweizer Musical-Klassiker. Nun wurde die Geschichte neu inszeniert und geht jetzt zum dritten Mal in die Verlängerung. Die Szenen sind stadtbekannt. Im Lämmli – einem Etablissement mit Charme, Herz und Dirnen – treffen sich Ganoven und Bürger, manche, um Geld zu verdienen, andere um Geld zu beschaffen. U.a. mit Erich Vock, Maja Brunner, Myrto Joannidis, Elisabeth Schnell, Sven Epiney, Fabienne Louves. bernhard-theater lacher macher offeneBühne Gestandene Comedians zeigen neues Material, und Komik-Newcomer machen erste Schritte auf der Bühne. Mit Moderator und Stand-up-Comedian Stefan Büsser und Resümator Thomas «Veri» Lötscher, der als Abwart jeweils zusammenkehrt, was von den Auftritten noch im Raum schwebt. Wer auftreten möchte, meldet sich unter danny@comedy.ch oder kommt am Aufführungstag bis spätestens 18 Uhr ins Theater. comedybühne weisser wind liebe ist schreckliches ungeheuer Nach Karin Huser. Bearbeitung: Hans Peter Treichler theater Der Zürcher Anarchist Fritz Brupbacher und die russische Sozialrevolutionärin Lidija Petrowna schrieben sich während ihrer Ehe zwischen 1897 und 1915 rund 6000 Briefe, Karten und Telegramme. Die zwei politisch Engagierten versuchen, ihren Einsatz für eine gerechtere Gesellschaft und ihre Liebe in Einklang zu bringen. Im Sogar-Theater lassen Graziella Rossi (Text, Gesang) und Helmut Vogel (Text, Gesang, Piano) den Briefwechsel szenisch aufleben. Als Grundlage dient das Buch «Eine revolutionäre Ehe in Briefen» (Zürich 2003 Chronos). sogar-theater melinda nadj abonij,jurczok 1001 «Summit Octet» spoken-wordLetztes Jahr gewann die Zürcher Autorin Melinda Nadj Abonji als erste Schweizerin den prestigeträchtigen Deutschen Buchpreis für ihren Roman «Tauben Fliegen auf». Als Textperformerin und Musikerin ist sie aber schon länger unterwegs. Gemeinsam mit dem Dichter und Beatboxer Jurczok 1001 hat sie eine eigenständige Bühnen- sprache entwickelt, in der Gesang, Textfragmente, E-Geige und Human Beatbox auf Loop-Pedalen ein-geschlauft werden, was den beiden ermöglicht, ihre Texte zur live einge- spielten Musik vorzutragen. moods mit virginia woolf auf der couch Heldenreste 1 theater «Kleine Tauchbäder in der Unterwelt» nannte Virginia Woolf ihre Tagebucheinträge. Schauspieler Nikolaus Benda und Dramaturg Daniel Lerch beschwören in der Chorgasse den Geist der mondänen, intellektuellen Ikone der Frauen-bewegung. Ein trashiger Abendzwischen Séance und Psychoanalyse. neumarkt, chorgasse nabucco Von Verdi. Mit Angeles Blancas, Stefania Kaluza, Liuba Chuchrova, Juan Pons, Giacomo Prestia, Boika Zwetanov, Cheyne Davidson, Miroslav Christoff operDie vierteilige Oper von Giuseppe Verdi thematisiert den Konflikt zwischen den Hebräern und den babylonischen Okkupanten. Die von Jonathan Miller inszenierte Oper dirigiert Nello Santi. Italienisch mit deutscher und englischer Übertitelung.opernhaus Le nozze di figaro Von Mozart. Mit Malin Hartelius, Martina Janková, Christina Daletska, Irène Friedli, Viktorija Stanelyté, Michael Volle, Ruben Drole, Martin Zysset, Reinhard Mayr, Andreas Winkler, Giuseppe Scorsin oper Eigentlich hätte es für Figaro und Susanna der schönste Tag ihres Lebens werden sollen. Der Tag ihrer Hochzeit. Aber ihr Dienstherr, der eben-falls in Susanna verliebt ist, setzt alles daran, die Ehe-schliessung hinauszuzögern. Sven-Eric Bechtolf inszeniert Mozarts Gefühlsdrama als luftigen Schwank. Dirigent: Christopher Hogwood. In italienischer Sprache mit deutscher und englischer Übertitelung. opernhaus ödipus und seine kinder Nach Aischylos, Sophokles, Euripides Regie: Sebastian Nübling tragödie Er wird gegen den Willen der Götter gezeugt, er-schlägt als Erwachsener seinen Vater, heiratet seine Mutter, zeugt mit ihr Kinder und verbringt das Ende seines Lebens als Ge-blendeter im Exil. Die Geschichte von Ödipus, dem unschuldig Schuldigen, ist einer der bekanntesten Mythen der abendländischen Kultur. Regisseur Sebastian Nübling – der in der letzten Spiel-zeit am Schauspielhaus den «Revisor» inszenierte – erzählt sie mit Rückgriff auf die Dramen der drei grossen antiken Tragiker Aischylos, Sophokles und Euripides und untersucht dabei die Unter-werfung des Menschen unter das Lustprinzip, die Grenzen menschlicher Selbstbestimmung und die Möglichkeiten des gesellschaftlichen Miteinanders. schauspielhaus, schiffbau ohh! la la! Chérie! Burlesque-show Burlesque-Nacht mit internationalen Tänzerinnen, Feuer- und Trapez-Performances. Eingepackt in «Music that makes your hips swing» von DJ Lance Vegas und mehr als nur moderiert von Bühnen-Zampano Martin «Ain» Stricker. plaza die panne Von Friedrich Dürrenmatt. Regie: Lars-Ole Walburg drama Irgendwo in der Pampa hat Alfredo Traps eine Autopanne.In einer Villa gewährt man ihm Unterschlupf. Dort spielen ein Richter, ein Staatsanwalt, ein Straf- verteidiger und ein Henker ihr ver- flossenes Berufsleben nach. Traps übernimmt die Rolle des Angeklagten. Eine abgründige Farce zwischen «Mr. Bean» und «Twin Peaks». schauspielhaus, pfauen performance poetry night Mit Michael Lentz, Christian Uetz, Jens Nielsen, Fiva, Simon Chen, Schule der Unruhe. spoken-wordFünf Grössen der deutschsprachigen Spoken-Word-Szene laden ein. Der Abend vereint die furiose Bühnenpoesie von Micheal Lentz, Christian Uetz, Fiva und Jens Nielsen mit temporeichen Spoken-Word-Live-Songs von der Schule der Unruhe (feat. Jürg Halter aka Kutti MC). Moderation: Simon Chen. schauspielhaus, pfauen die schöne und das biest Mit Amélie Dobler u.a. musical Mit ohrwurmverdächtigen Songs und in märchengerechten Bühnenbildern und Kostümen er-zählt dieses Musical die Geschichte des Prinzen, der wegen seiner Herzlosigkeit von einer Fee in ein Biest verwandet wird. Bis Bella kommt und den Bann mit ihrer Liebe löst. neues theater spirgarten soll und haben Von und mit Chant(et)son musik-theater Ein musikalisch-szenischer Unterhaltungsabend mit Texten und Musikstücken quer durch die Epochen zum Thema Geld. Eine humoristische und zugleich kritische Betrachtung der momentanen Finanzlage mit Bezug zur Kunstszene und dem Künstlerleben an sich. theater stok der spieler Nach Dostojewski. Bühnenfassung und Regie: Volker Hesse theater Babuschka geht nach Roulettenburg, um ihren gierigen Erben, die seit Monaten auf ihren Tod hoffen, eins auszuwischen. Sie spielt sich mit Alexei, dem Hauslehrer, der unsterblich in die Generalsnichte Polina verliebt ist, in den Ruin und wird den Ort als mittellose, geschlagene Frau verlassen. Neben Charlotte Schwab, Daniel Rohr und Bettina Boller treten in diesem Drama um die Spielsucht und die abgründigen Liebeskämpfe zwischen Polina und Alexei auch fünf metergrosse Puppen auf. rigiblick stiller Von Max Frisch. Regie: Heike M. Goetze theater «Ich bin nicht Stiller», wiederholt der amerikanische Staatsbürger Jim White bei seiner Einreise in die Schweiz. Das Umfeld des verschollenen Bildhauers Anatol Ludwig Stiller vermutet aber das Gegenteil. Trotz immer neuen Erzählungen muss White schliesslich zugeben: Er ist es eben doch. Max Frischs Roman von 1954 dreht sich – wie viele seiner Werke – um die Sehnsucht nach einem anderen Ich und um den Verlust der eigenen Identität. Die junge Regisseurin Heike M. Goetze inszeniert diesen Roman im Jahr, in dem sich der Geburtstag von Max Frisch zum 100. Mal jährt. schiffbau, box die stühle Von Eugène Ionesco. Regie: André Revelly theater Ionescos berühmter Einakter um die Lebensbotschaft zweier Alten an die Menschheit stellt die grundsätzliche Frage nach dem Schein und dem Sein. Der Meister des absurden Theaters setzt sich in seinen «Stühlen» mit der Wahrheit hinter der äusseren Erscheinung auseinander. theater stok swisspäck «Comebäck-Tour» szenischerliederabend Swingnummern auf Mundart, alte Schweizer Volkslieder in neuer Form und eigene Songs über Männerfreundschaften und die Schweizer im Ausland: Die «Comebäck-Tour» der drei musikalischen Vorzeigeschweizer und der sechsköpfigen «Schläpferbuebe-Swing-Band» ist seit längerem unterwegs und immer noch oft besucht. theater am hechtplatz der teufel mit den drei goldenen haaren Nach den Gebrüdern Grimm, bearbeitet von F. K. Waechter. erzähl-theater Das Märchen des dreihaarigen Teufels stammt ursprünglich aus der Sammlung der Brüder Grimm. F. K. Waechter, bekannt als Cartoonist, Zeichner, Kinderbuchautor, Stückeschreiber, Regisseur und Bühnenbildner, beschäftigt sich seit den Siebzigerjahren mit Märchen. Anfangs benutzte er sie als Transportmittel satirischer oder politischer Anliegen, so auch die Geschichte des Teufels mit den goldenen Haaren. Die letzte Version davon schrieb er der Schauspielerin Verena Reichhardt auf den Leib, die nun damit in Zürich zu Gast ist.rigiblick das tier, das lachen macht Piccoliproduction tanz-recherche Simone Blaser und Bruno Catalano sind diesen Monat zu Gast in den Probe-räumen der Gessnerallee. In ihrem Rechercheprojekt untersuchen sie das Komische auf der Bühne und im Tanz, ausgehend von einem Essay über das Lachen von Henri Bergson. «Showing Residence», Eintritt frei.gessnerallee uli böttcher «Ü-40. Die Party ist zu Ende» kabarett Schlüsselerlebnis Disco: Eine Begegnung mit Teenies ver- anlasst den oberschwäbischen Kabarettisten Böttcher, sich mit dem Älterwerden zu beschäftigen. Er stellt fest: Das Testosteron ist weg, die Weisheit ist da, und beides nützt nicht viel Die Dynamik, mit der Böttcher seine Erfahrungen in seiner Einmannshow schildert, straft jeden Lügen, der behauptet, ein Mann über 40 sei schon halb tot.millers völlig ausgebucht Mit Peter Denlo komödiePeter Denlo spielt sämtliche 40 Rollen in der Ge-schichte von Sami, einem arbeits-losen Schauspieler, der sich seinen Lebensunterhalt in der telefonischen Reservierungs-annahme eines Promi-Restaurants verdient. Um seine Kundschaft ist er nicht zu beneiden. maiers youdream Von und mit Superamas performanceDas internationale Künstlerkollektiv Superamas denkt über den Zustand Europas nach und macht daraus ein multimediales Spektakel. Die Bühne wird zum Chatroom, zum Filmset, zum Fragebogen, zur Traumfabrik und zur Wiederverwertungsmaschine von Popkultur. Superamas verfilmen live Träume, die ihnen das Publikum erzählt, und fordern Interessierte auf, bereits im Vorfeld die Website www.youdream.be zu besuchen. Im Rahmen des Festivals «Gedankensprünge». In englischer Sprache. Theaterhaus gessnerallee Region winterthur bänz friedli kabarettistischeLesung Der bekannteste Hausmann der Schweiz, Kolumnist und Journalist Bänz Friedli, liest freihändig aus seinen Büchern und erzählt aus seinem Leben. zentrum am obertor der bettelstudent Theaterbüro Jörg Schürch operette Das Theaterbüro Jörg Schürch zeigt Karl Millöckers romantische Verkupplungsgeschichte um den Studenten Symon und die adelige Laura als Inszenierung mit vielen Kostümen, einem Solistenensemble, einem Chor, einem Ballett und einem Operetten-orchester. theater winterthur bundesordner 2010 kabarett Anet Corti, Lara Stoll, Schön&gut, Knuth und Tucek, Toni Caradonna und Michael Elsener holen zum kabarettistischen Jahresrückblick aus. casinotheater winterthur clowns und kalorien esstheater Inmitten von Samt, Kerzenständern, Engelchen und Kronleuchtern gibts ein artistisch gewürztes Vier-Gang-Menü. Teuchelweiher crusius & Deutsch / Duo Meiermoser «Entgleist» komödiantischeTalkshow Carmen Crusius und Sabina Deutsch führen mit bissigem Humor durch den Abend. Begleitet vom Duo MeierMoser suchen Crusius & Deutsch Antworten auf Fragen, in der ersten Folge zum Thema «Bahn».theater am gleis happy end Mit dem Theater Zwergenhaft masken-theater Im Altersheim Happy End, einer Institution, die sich ausrangierter, lampenfiebriger Variétékünstler erbarmt, ist an einen Lebensabend ohne Glanz und Glamour nicht zu denken. Die Sternchen von gestern treffen sich unermüdlich im Aufenthaltsraum, denn «Man ist eben so alt, wie man sich schminkt!». Ein Maskentheater für Erwachsene, mit Arthritis, dritten Zähnen und dem Tod als Conférencier. theater am gleis die kontrakte des kaufmanns Von Elfriede Jelinek, mit dem Theater St. Gallen theaterGier trifft auf Gier in Elfriede Jelineks finsterer Wirtschaftskomödie: die Gier der Anleger nach endlos wachsender Rendite und die Gier der Banker nach maximalem Umsatz. Dass die Masslosigkeiten unweigerlich zur Katastrophe führen, hat die jüngste Vergangenheit gezeigt. Ein Ende des Kapitalismus ist damit jedoch noch lange nicht erreicht – nach dem Crash ist vor dem Crash, und schon sind im Bankgeschäft Millionen-Boni für die Berater wieder Alltag. theater winterthur sekretärinnen Von Franz Wittenbrink, Regie: Tom Ryser musiktheaterFranz Wittenbrink bringt das Innenleben der Sekretärinnen dieser Welt auf den Tisch respektive auf das Pult. Hinter den Organisationstalenten, den Zehnfingersystem-Schreiberinnen und den Kaffeemacherinnen stecken Frauen voller Fantasien und Sehnsüchte, voller Wünsche und Träume. Gastspiel des Theaters Basel.theater winterthur space dream Von Harry Schärrer Musical Reachel wird von der Hüterin der Träume auf den Planeten Hexxor entführt. Dort rüsten sich die Cruhls und die Tetons für einen Kampf. Nur Roboto, der Navigator, träumt viel mehr von Liebe als von Siegen. city-halle winterthur subÇONS Theater Vidy-Lausanne. Nach einem Dokumentarfilm von Jean-Xavierde Lestrade theater Eine Frau wird tot am Fuss der Treppe zu ihrer Villa aufgefunden. Ihr Mann, Michael Peterson, ein berühmter Schriftsteller, wird des Mordes beschuldigt. Die Untersuchung deckt einige Ungereimtheiten auf: Der Autor ist bisexuell, und vor 17 Jahren ereignete sich ein mysteriöser Fall in seinem Umfeld. Ein enger Freund Petersons wurde unter ähnlichen Umständen tot aufgefunden. Für die Presse ist das ein gefundenes Fressen. Ein Schauprozess nimmt seinen Lauf, und das Urteil scheint klar. In französischer Sprache. theater winterthur titus Von Jetzt & Co. Regie: Enrico Beeler jugendtheater In diesem Stück ist Titus kein stahlharter römischer Held, sondern ein Schüler, der mit seinen 13 Jahren bereits ziemlich an die Kasse gekommen ist – und jetzt hat ihm auch noch Tina einen Korb gegeben. Der Schauspieler Fabian Müller erzählt die Geschichte eines zerrissenen jungen Mannes am Rand des Abgrunds. Für junge Menschen ab 12 Jahren und alle, die einmal Teenager waren. alte kaserne baden Giacomo casanova Mit Christof Stählin theater Casanova (1725–1798) war Aufklärer und Magier, Glücksspieler und Philosoph, Katholik und Lebemann. Er war pompös, generös, rachsüchtig, rücksichtslos, nobel, abstossend, faszinierend, weinerlich, tapfer. Bloss langweilig war er nicht. Und er hat die Frauen sehr geliebt. Christof Stählin, musizierender Privatgelehrter und philosophischer Bühnenkünstler, sinniert über das Leben des berühmten Lebenskünstlers. theater im kornhaus Improvenös Mit Anundpfirsich theater-marathon Hier wird so lange auf der Bühne improvisiert, bis mehr Leute auf der Bühne sind als im Zuschauerraum. Diese Woche mit Anundpfirsich. ventil lucky punch 3 impro-theater Zum dritten Mal treffen die Impro-Leck-TuEllen auf die Spieler von Taramtamtam aus Uster. Platzzahl beschränkt.merkker der richter und sein henker Von Dürrenmatt. Regie: Deborah Eppstein theater In Dürrenmatts bekanntestem Kriminalroman überführt der alte Krimalkommissar Bärlach mit einem raffinierten und verwirrenden Spiel seinen Lebensfeind, den Verbrecher Gastmann. Doch Bärlachs Sieg ist kein Sieg der Gerechtigkeit – er kann seinen Gegner nur mit dessen eigenen Waffen, mit jenen des Bösen, schlagen. Mit dem Theater Kanton Zürich. kurtheater total dureknallt Von Alain Reynaud-Fourton. Mit Jörg Schneider komödieEin mässig erfolgreicher Schriftsteller namens Hauser mit Schreibstau und verlassen von Gattin und Freunden–will seinem traurigen Dasein ein Ende setzen. Da taucht sein Neffe Leo auf. Auch dieser ist finanziell und moralisch am Ende, und die beiden beschliessen, gemeinsam abzutreten. Doch dann wird in der Nachbarschaft ein Raub-überfall verübt, und ausgerechnet in Hausers Wohnung versteckt sich ein kurioses Gaunertrio.kurtheater wädenswil punch & Judy in Afghanistan Von und mit Neville Tranter Puppenspiel Der charmanteste aller Puppenspieler, der Australier Neville Tranter, schickt seine zwielichtigen Figuren mitten in das Kriegsgebiet Afghanistans und bricht so politische Tabus auf bitterböse, aber auch sehr komische Art und Weise. Die Vorstellung ist in englischer Sprache. theater ticino die kontrakte des kaufmanns, winterthur Die Engel haben ausgedient in Elfriede Jelineks Wirtschaftskomödie.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch