Zum Hauptinhalt springen

Bagger sorgte für Stromunterbruch

Madetswil – Gestern Vormittag hat ein Bagger in Madetswil einen Strommast umgefahren. Wie die Elektrizitätswerke des Kantons Zürich (EKZ) mitteilten, wurde durch die Kollision mit dem Mittelspannungsmasten ein Stromunterbruch ausgelöst. Laut EKZ sei um 10.33 Uhr die Schutzeinrichtung der betroffenen 16 000-Volt-Leitung im Unterwerk Pfäffikon ausgelöst worden. Dies führte zu einem Stromunterbruch in den Gemeinden Wildberg und Russikon. Insgesamt waren rund 1500 Personen davon betroffen. Um 11.05 Uhr konnten Fachleute der EKZ die Stromversorgung für 800 Haushalte wiederherstellen, um 11.14 Uhr war dann das gesamte Gebiet nach Angaben des Elektrizitätswerks wieder vollständig versorgt. (anf)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch