Zum Hauptinhalt springen

Bald Tempo 30 im Bahnhofsgebiet

Buchs. - Das Buchser Verkehrskonzept sieht vor, im ganzen Bahnhofsgebiet Tempo 30 einzuführen. Doch vorerst soll die Bahnhofstrasse für knapp eine Million Franken neu gestaltet werden.

«Der Buchser Gemeinderat ist der Meinung, dass die Einführung von Tempo 30 im Wohngebiet zwischen der Furttalstrasse und dem Bahnhof sinnvoll ist», sagt Gemeindeschreiber Manfred Hohl. Der Gemeinderat habe nun beim Kanton beantragt, die Einführung einer Tempo-30-Zone an Bahnhof-, Birken-, Hinterer Bahnhof-, Rosengarten- und Tüfistrasse zu bewilligen. Derzeit gilt lediglich in der Eich- und Ringstrasse Tempo 30. Sobald die Genehmigung des Kantons vorliegt, wird das Vorhaben öffentlich ausgeschrieben.

Für diese Umsetzung seien keine baulichen Massnahmen nötig. Die Beschaffung und das Aufstellen der Tempo-30-Zonen-Tafeln kosten um die 15 000 Franken. Hohl rechnet frühestens im Sommer 2010 mit der Umsetzung der neuen Signalisation. Denn vorher soll die Bahnhofstrasse aufgewertet, mit Bäumen versehen und verschmälert werden. Rund 900 000 Franken wird dies kosten. Der Gemeinderat will der Gemeindeversammlung im Dezember einen entsprechenden Kreditantrag stellen. (ssi)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch