Zum Hauptinhalt springen

Begegnungen mit der Natur

Seit der Antike gilt die Natur als Lehrmeisterin der Künste. Die Kunst folgte den in der Natur gefundenen Vorbildern und suchte sie in der Idealisierung zu verbessern und zu steigern. Doch zugleich ist die nicht von Menschenhand geschaffene Natur Gegenpol der Kunst. Die Ausstellung «Die Natur der Kunst» greift dieses Thema auf. Ausgewählte Gemälde und Zeichnungen aus über 150 Jahren führen von der französischen Landschaftsmalerei des 19. Jahrhunderts über die klassische Moderne bis in die Gegenwart. Führung mit Kristina Gersbach. Kunstmuseum Winterthur, Museumstrasse 52, 18.30 Uhr.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch