Zum Hauptinhalt springen

Biel siegt mit 3:1

Biel besiegte Ambri-Piotta nach einem 0:1-Rückstand mit 3:1. Ambri-Piotta blieb damit auch im dritten Auswärtsspiel ohne Punktgewinn. Gianni Ehrensperger brachte Biel kurz vor Ende des Mitteldrittels mit einem Shorthander zum 2:1 auf Siegkurs. Sebastien Bordeleau beseitigte mit dem 3:1 und seinem dritten Saisontor (45.) die letzten Zweifel am Sieg von Biel. Ausgerechnet in der Uhrenstadt Biel fiel vor Spielbeginn die Matchuhr wegen eines Elektronik-Defekts aus. Die Partie begann mit 18 Minuten Verspätung. Die Zeitnahme erfolgte manuell. Der Speaker informierte die Zuschauer bei Unterbrüchen über die aktuelle Spielzeit. Ambri legte dennoch Protest gegen die Wertung der Partie ein, zog diesen aber später zurück. Klotens beste Leistung Die Kloten Flyers zeigten im Duell zweier Titelanwärter gegen Lugano ihre bislang beste Saisonleistung. Die Zürcher erkämpften sich gegen die Tessiner einen knappen, aber verdienten 3:2-Erfolg. Den Siegtreffer für die Gastgeber erzielte Patrick Sidler in der 59. Minute.si>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch