Zum Hauptinhalt springen

Bilder löschen leichtgemacht

Zürich/Herrliberg. - Mehrere Schweizer Journalisten liessen gestern zu Testzwecken Christoph Blochers Residenz in Herrliberg von Street View verschwinden. «20 Minuten Online» liess im Rahmen eines Tests wahllos Autonummern und Personen einschwärzen - ohne nennenswerte Probleme. Thomas Winkler von Schweiz Tourismus zeigte sich nach anfänglichem Lob für Street View skeptisch. Es sei nicht ideal, dass sich Hoteliers gegenseitig die Hotels einschwärzen könnten. Ein Google-Sprecher wies darauf hin, dass man mittels Kontrollmechanismen die meisten ungerechtfertigten Reklamationen erkenne. (thi)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch