Zum Hauptinhalt springen

CEO kündigt Rücktritt an

Die Spital STS AG bereitet sich auf einen Wechsel an der Spitze vor: CEO Beat Straubhaar plant seinen Rücktritt auf Ende 2011.

Beat Straubhaar (Bild), seit Mai 1985 Direktor des damaligen Regionalspitals Thun und seit Januar 2002 CEO der Spital STS AG tritt Ende 2011 zurück. Dies geht aus einer gestern veröffentlichten Mitteilung der Spital STS AG hervor. Ziel dieser frühzeitigen Ankündigung seines altersbedingten Rücktritts sei es, «die bestmöglichen Voraussetzungen für einen nahtlosen Übergang zu einer neuen Führungsgeneration zu schaffen». Dies insbesondere mit Blick auf die anstehenden, grossen und komplexen Herausforderungen im Gesundheitswesen. Zeit für Einarbeitung Der Verwaltungsrat will, dass sich sein Nachfolger gründlich einarbeiten kann. «Ein Wechsel an der Spitze eines Unternehmens muss sorgfälltig geplant und aufgegleist werden», so Beat Straubhaar. Ein Spital arbeite mit Menschen und für Menschen, da seien die persönlichen Anforderungen besonders hoch. Im weiteren stünden in nächster Zeit auch noch zahlreiche, wichtige Herausforderungen an – und Ziele, die erreicht werden müssen. So gelte es, die heute gesunde finanzielle Basis weiter zu festigen, damit auch in der Zukunft die Spital STS AG den Anforderungen gerecht werden kann. Seitens des Verwaltungsrats Spital STS AG wird die frühzeitige Nachfolgeplanung laut der Mitteilung vollumfänglich unterstützt; entsprechend würden in den nächsten Wochen die dazu nötigen Schritte eingeleitet. pd >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch