Zum Hauptinhalt springen

Der Verleger verabschiedet sich

Liebe Leserin, lieber Leser Ende August hat der Verwaltungsrat von Tamedia entschieden, das Solothurner Tagblatt, jüngster Titel im Verbund der Berner Zeitung, einzustellen. Dieser Entscheid ist uns nicht leicht gefallen, weil das Solothurner Tagblatt in den acht Jahren seines Bestehens im oberen Solothurner Kantonsteil einen wichtigen Beitrag zur Meinungsvielfalt geleistet hat. Eine junge und überaus engagierte Redaktion berichtete profiliert über die Region, hochmotivierte Verlagsmitarbeiter bemühten sich, einen guten Auftritt für die neue Zeitung zu gestalten. Auch die zahlreichen positiven Echos aus Ihrem Kreis bestärkten uns immer wieder in der Überzeugung, den Solothurnerinnen und Solothurnern eine gute Zeitung zu bieten. Dies allein aber konnte nicht genügen, um dem Solothurner Tagblatt eine langfristige Perspektive zu sichern. Seit der Lancierung des Titels im Herbst 2001 haben sich sowohl für das Berner Medienhaus Espace Media Groupe, welches die Berner Zeitung und das Solothurner Tagblatt herausgibt, wie auch in Solothurn selbst mehrere Rahmenbedingungen geändert. Eine nüchterne Lageanalyse musste deshalb im laufenden Jahr zum Ergebnis kommen, dass sich das Solothurner Tagblatt in absehbarer Zeit keine wirtschaftliche Basis erarbeiten kann. Natürlich hat auch die strukturelle Krise der bezahlten Tageszeitungen, die derzeit noch von der Wirtschaftskrise verstärkt wird, ihren Teil zu diesem Befund beigetragen. Dazu kommt, dass sich bei der Espace Media Groupe die Situation verändert hat. Im Frühling 2007 ging die Espace Media Groupe an die Zürcher Tamedia, nachdem wir zur Überzeugung gelangt waren, dass das Berner Medienhaus seine Zukunft im laufenden Strukturbereinigungsprozess im Interesse der Bevölkerung in unserem Verbreitungsgebiet nur gemeinsam mit starken Partnern meistern kann. Das Solothurner Tagblatt verlor nach verschiedenen Verschiebungen in der Presselandschaft an strategischer Bedeutung für das Gesamtunternehmen. Und weil auch die Aussicht auf eine Zeitungskooperation in Solothurn verbaut war, wurde es nötig, die wirtschaftlichen Aussichten unseres Solothurner Titels neu zu beurteilen. Wir bedauern, dass wir dieses von viel Enthusiasmus getragene Projekt nach acht Jahren beenden müssen. Die Espace Media Groupe hat sich von allem Anfang an um einen stilvollen Auftritt im Nachbarkanton bemüht und will sich auch so verabschieden. Wir danken unseren Lesern und Inserenten und allen, die sich mit Engagement eingesetzt haben, und hoffen, dass Sie das Solothurner Tagblatt als Bereicherung in guter Erinnerung behalten. Charles von Graffenried Charles von Graffenried ist Verleger des Solothurner Tagblatt, der Berner Zeitung BZ sowie des Bund. Bei der Lancierung des Tagblatt war er Präsident der BTM-Gruppe, der damaligen Herausgeberin der BZ. Heute ist er Mitglied des Verwaltungsrats der Tamedia, zu der die BZ-Herausgeberin Espace Media inzwischen gehört. >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch