Zum Hauptinhalt springen

Die Einkaufstour per Computer

Ab nächster Woche kann in der Stadt auch via Internet eingekauft werden.

Online-Shopping liegt im Trend. Wer etwas braucht, setzt sich an den Computer und schaut im Internet, was alles erhältlich ist. Verschiedenste Anbieter buhlen hier um Kundschaft, werben mit Sonderangeboten, bieten Spezialitäten feil und locken mit attraktiven Bildern zum Kauf. Diesen Trend wollen sich nun auch einige Geschäfte in Solothurn zunutze machen. Unter dem Namen «7buy7» bieten sie verschiedenste Waren an, von Esswaren über Spiele bis zur Brille. Ein Mausklick genügt, und schon ist der Solothurnerkuchen von der Confiserie Hofer im Warenkorb, bereit zum Versand an die Tante in Lausanne. Auch Fotokameras können auf diesem Weg eingekauft werden, oder Spiele zur Verschönerung des nächsten verregneten Sonntages. Rechnung oder Kreditkarte 14 Betriebe aus der Stadt und der Agglomeration machen bei «7buy7» mit. Und es könnten bald noch mehr sein, sagt Jürg Eberhart. Er ist der Verwaltungsratspräsident der Firma First Shopping AG. Diese zeichnet für das Internetportal «7buy7» verantwortlich. Der Jurist hat das Projekt zusammen mit Internet-Fachleuten und Fabian Bill von der Biwac GmbH Solothurn ins Leben gerufen. Schnell konnten erste interessierte Ladenbesitzer und Dienstleistungsanbieter gefunden werden. Von der Dropa-Drogerie Tschumi über den Goldschmied Beat Maurer bis hin zum Musikladen Tribe und dem Veloshop Tropical wollen alle ihre Produkte im Internet anbieten. Die Verrechnung der bestellten Artikel läuft zentral über die Firma First Shopping, den Versand übernehmen die einzelnen Geschäfte selber. Auf Wunsch kann der Kuchen der Confiserie per Rechnung statt via Internet beglichen werden und wer will, kann die Sonnenbrille vom «Nasenvelo» gleich selbst im Laden abholen. «Einige Leute möchten zu Hause auswählen, ziehen es aber vor, die Ware anschliessend direkt im Laden zu beziehen», sagt Eberhart. In der Startphase, bis Ende Jahr, will man Erfahrungen sammeln und schauen, ob der gewählte Produktemix bei den Kunden ankommt. Start am Montag Ab nächster Woche machen die beteiligten Geschäfte mit Plakaten auf die neue Einkaufsmöglichkeit aufmerksam. Wer will, kann an einem Wettbewerb teilnehmen und so gleich die Internetseite testen.grü •www.7buy7.ch >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch