Zum Hauptinhalt springen

Die Kuh ausmelken?

Die Burgdorfer Sozialdemokraten wollen, dass die Localnet AG als städtische Strom-, Gas-, Wasser- und Kommunikationsversorgerin eine höhere Dividende in die Stadtkasse zahlt als bisher. Wäre der von ihnen vorgeschlagene neue Schlüssel in den letzten acht Geschäftsjahren bereits zur Anwendung gelangt, hätte die Stadt an Stelle von 5,1 Millionen gut 11 Millionen Franken kassiert. Mit ihrer Forderung will die SP die angeschlagenen Stadtfinanzen stabilisieren. Andere Stimmen mahnen jedoch, dass man das Unternehmen nicht aushöhlen dürfe; es müsse aktionsfähig bleiben.hebSeite 21>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch