Zum Hauptinhalt springen

Die Valiant Holding schluckt Spar + Leihkasse Steffisburg

Die Spar+Leihkasse Steffisburg will mit der Valiant Holding fusionieren. Diese bietet Aktien im Wert von 73 Millionen Franken.

Was gemeinhin erwartet wurde, ist wohl bald Tatsache: Die Valiant Holding schluckt die Spar+Leihkasse Steffisburg (SLS). Zwei Jahre, nachdem die Valiant Bank und die SLS eine strategische Partnerschaft vereinbart hatten, will der Verwaltungsrat der SLS mit der Valiant Holding fusionieren. Die Bank sei kerngesund, aber es sei nicht sicher, ob sie die Herausforderungen der Zukunft alleine meistern könne, sagt Verwaltungsratspräsident Ueli Sommer. Die Valiant bietet für die SLS-Aktien im Wert von 62 Millionen Franken eigene Papiere im Wert von 73 Millionen Franken. Segnen die GVs den Deal ab, tritt dieser rückwirkend in Kraft. mazSeite 17>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch