Zum Hauptinhalt springen

eishockey: Servette gewinnt das Romand-Derby

National League A Gestern spielten Bern - Rapperswil-Jona5:4 (1:3, 2:1, 2:0)Zug - SCL Tigers3:0 (2:0, 0:0, 1:0)Biel - Ambri-Piotta3:1 (1:1, 1:0, 1:0)Kloten Flyers - Lugano3:2 (0:0, 2:1, 1:1)Gottéron - Servette1:2 (0:0, 0:0, 1:2)Heute spielen Lugano - Bern19.45 UhrSCL Tigers - Kloten Flyers19.45 UhrRapperswil-Jona - Biel19.45 UhrDavos - Gottéron19.45 UhrAmbri-Piotta - Zug19.45 Uhr 1.Davos6500123:1015 2.Bern7500225:1815 3.Zug7500219:1415 4.ZSC Lions6410125:2014 5.Servette6400215:11 12 6.Kloten63003 11:15 9 7.Lugano7211325:23 9 8.Biel6210318:23 8 9.Ambri-P.7201413:19 7 10.R’wil-Jona6200419:21 6 11.SCL Tigers7012424:36 4 12.Gottéron7100616:23 3 Bern - Rapperswil-Jona 5:4 (1:3, 2:1, 2:0) PostFinance-Arena. – 14 552 Zuschauer. – SR Looker (USA), Kehrli/Wirth. – Tore: 2. (1:16) Rüthemann (Hänni, Jobin/Ausschluss Friedli) 1:0. 2. (1:43) Siren (Roest, Nordgren) 1:1. 15. Pöck (Riesen, Furrer/Ausschluss Ziegler) 1:2. 16. Siren (Parati, Roest) 1:3. 22. Bartecko (Froidevaux, Roche/Ausschluss Paterlini) 2:3. 38. Rüthemann (Josi) 3:3. 40. Guyaz (Burkhalter, Reuille) 3:4. 50. Plüss (Roche) 4:4. 51. Vigier (Josi, Roche/Ausschluss Paterlini) 5:4. – Strafen: 2-mal 2 plus 10 Minuten (Ziegler) gegen Bern, 4-mal 2 Minuten gegen Rapperswil. Bern: Bührer; Roche, Josi; Stettler, Gerber; Jobin, Fey; Hänni, Rytz; Bartecko, Froidevaux, Vigier; Neuenschwander, Plüss, Rüthemann; Berger, Ziegler, Reichert; Scherwey, Chatelain, Trevor Meier. Rapperswil-Jona: Manzato; Guyaz, Blatter; Andreas Furrer, Parati; Bucher, Pöck; Berger; Nordgren, Roest, Siren; Riesen, Burkhalter, Reuille; Berglund, Paterlini, Friedli; Raffainer, Tschuor, Lindemann; Rizzello. Bemerkungen: Bern ohne Philippe Furrer, Daniel Meier, Dominic Meier, Gamache, Dubé (alle verletzt), Rapperswil ohne Streit, Geyer (beide verletzt). Bern deponierte nach dem 1:3 Spielfeldprotest, weil Ref Looker das Tor zuerst ab- und dann anerkannte. 59:24 Timeout Rapperswil, dann bis zum Matchende ohne Goalie. Zug - SCL Tigers 3:0 (2:0, 0:0, 1:0) Herti. – 3533 Zuschauer. – SR Stalder, Müller/Niquille. – Tore: 4. Holden (Diaz, Schnyder) 1:0. 11. Brunner (Holden, Patrick Fischer/Ausschluss Reber) 2:0. 57. Brunner (Dupont) 3:0. –Strafen: 3-mal 2 Minuten gegen Zug, 5-mal 2 Minuten gegen SCL Tigers. Zug: Markkanen; Diaz, Patrick Fischer; Dupont, Blaser; Schefer, Snell; Brunner, Holden, Schnyder; McTavish, Di Pietro, Rüfenacht; Duri Camichel, Oppliger, Christen; Loichat, Steinmann, Fabian Lüthi. SCL Tigers: Schoder; Murphy, Blum; Simon Lüthi, Reber; Naumenko, Gmür; Christian Moser; Helfenstein, Sutter, Simon Moser; Sandro Moggi, Camenzind, Claudio Moggi; Brooks, Zeiter, Setzinger; Schild, Bieber, Aurelio Lemm. Bemerkungen: Zug ohne Kress und Corsin Camichel (beide verletzt). 51. Timeout SCL Tigers. 55. Tor von Brunner nicht gegeben (hoher Stock von Holden). Biel - Ambri-Piotta 3:1 (1:1, 1:0, 1:0) Eisstadion. – 4751 Zuschauer. – SR Eichmann, Kaderli/Küng. – Tore: 7. Kutlak (Westrum, Law/Ausschluss Schneeberger) 0:1. 11. Brown (Ehrensperger, Peter) 1:1. 40. (39:34) Ehrensperger (Ausschlüsse Bordeleau, Zigerli; Walker!) 2:1. 45. Bordeleau (Zigerli, Steinegger) 3:1. – Strafen: 7-mal 2 plus 10 Minuten (Jackman) gegen Biel, 8-mal 2 plus 2-mal 10 (Gautschi, Schönenberger) Minuten gegen Ambri-Piotta. Biel: Berra; Fröhlicher, Brown; Jackman, Trunz; Schneeberger, Steinegger; Meyer; Lötscher, Fata, Nüssli; Truttmann, Bordeleau, Zigerli; Ehrensperger, Peter, Ehrensperger; Vogt, Gloor, Beccarelli. Ambri-Piotta: Bäumle; Schneider, Kobach; Gautschi, Kutlak; Bundi, Horak; Stephan; Botta, Brunner, Christen; Duca, Stirnimann, Walker; Law, Westrum, Demuth; Bianchi, Schönenberger, Murovic. Bemerkungen: Biel ohne Wetzel, Bärtschi, Kparghai, Tschantré, Seydoux und Gossweiler (alle verletzt), Ambri ohne Mattioli, Juri, Casserini (alle verletzt) und Clarke (überzähliger Ausländer). – Spiel begann wegen defekter Matchuhr mit 18 Minuten Verspätung; Zeitnahme erfolgte anschliessend manuell. – 50. Lattenschuss Zigerli, ab 58:41 Ambri ohne Torhüter. – 58:44 Timeout Ambri-Piotta. Kloten Flyers - Lugano 3:2 (0:0, 2:1, 1:1) Kolping-Arena. – 5663 Zuschauer. – SR Kämpfer, Abegglen/Fluri.– Tore: 26. Jacquemet (Hamr, Rothen/Ausschluss Nodari) 1:0. 33. Näser (Conne) 1:1. 36. Bodenmann (Hollenstein, von Gunten) 2:1. 48. Robitaille (Domenichelli, Jörg) 2:2. 59. Sidler 3:2. – Strafen: 3-mal 2 Minuten gegen Kloten Flyers, 5-mal 2 Minuten gegen Lugano. Kloten Flyers: Rüeger; Hamr, Sidler; Bonnet, von Gunten; Haakana, Schulthess; Yves Müller, Nicholas Steiner; Wick, Santala, Rintanen; Jenni, Liniger, Stancescu; Rothen, Kellenberger, Jacquemet; Sven Lindemann, Bodenmann, Hollenstein. Lugano: Aebischer; Chiesa, Julien Vauclair; Akerman, Nodari; Helbling, Hirschi; Romano Lemm, Robitaille, Domenichelli; Murray, Conne, Tristan Vauclair; Näser, Schlagenhauf, Näser; Schirjajew, Mauro. Bemerkungen: Kloten ohne Du Bois, Welti und Winkler (alle verletzt) sowie Stevenson (überzähliger Ausländer), Lugano ohne Romy, Nummelin und Sannitz (alle verletzt) sowie Hamilton (krank).– 4. Lattenschuss Domenichelli. – 58:57 Timeout Lugano, ab 59:12 ohne Torhüter. Gottéron - Servette 1:2 (0:0, 0:0, 1:2) St-Léonard. – 7000 Zuschauer (ausverkauft). – SR Reiber, Arm/Schmid. – Tore: 44. Salmelainen 0:1. 53. Wirz (Lauper) 1:1. 55. Cadieux (Bezina) 1:2. – Strafen: 8-mal 2 Minuten gegen Gottéron, 5-mal 2 plus 5 Minuten (Höhener) plus Spieldauer (Höhener) gegen Servette. Gottéron: Caron; Gerber, Leuenberger; Abplanalp, Collenberg; Heins, Birbaum; Voisard, Loeffel; Lachmatow, Mowers, Botter; Leblanc, Aubin, Knöpfli; Casutt, Bykow, Plüss; Lauper, Wirz, Hasani. Servette: Stephan; Mercier, Bezina; Gobbi, Maurer; Höhener, Breitbach; Vukovic; Cadieux, Trachsler, Kolnik; Déruns, Savary, Salmelainen; Toms, Beech, Rubin; Rivera, Florian Conz, Randegger. Bemerkungen: Gottéron ohne Jeannin, NGoy, Sprunger (alle verletzt) und Ouellet (überzähliger Ausländer), Servette ohne Hürlimann (verletzt). 36. Tor von Rubin annulliert. 45. Aubin schiesst Penalty an Latte. Fribourg ab 59:25 ohne Goalie. National League B Gestern spielten Ajoie - Olten3:4 (1:1, 1:1, 1:2) 1.Sierre5401023:1313 2.Lausanne54001 34:2012 3.Visp4310025: 911 4.Ch.-de-F.5300217:17 9 5.GCK Lions4210119:15 8 6.Ajoie5201220:16 7 7.Olten52003 13:14 6 8.Langenthal5200314:18 6 9.Thurgau41003 11:18 3 10.Basel5100412:22 3 11.Neuenburg50005 7:33 0Heute spielen. Thurgau - Visp (17.30). Sierre - Neuenburg (18.00). La Chaux-de-Fonds - Basel, Lausanne - GCK Lions (je 20.00). >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch