Zum Hauptinhalt springen

Erstmals Domenichelli

Das Aufgebot für den ersten Nationalteam-Zusammenzug der Eishockeysaison beinhaltet mit Ausnahme der erstmaligen Nomination des eingebürgerten Kanadiers Hnat Domenichelli von Lugano keine grossen Überraschungen. Aus logistischen Gründen nominierte Headcoach Ralph Krueger für diesen 24-stündigen Anlass, an welchem auch das Mannschaftsbild für den Olympiawinter gemacht wird, keinen Spieler aus den ausländischen Ligen. Insgesamt wurden 33 Spieler aufgeboten. Neuer Länderspieltermin Auf Grund von Terminkollisionen musste das erste Saisonländerspiel der Schweizer Nationalmannschaft um 24 Stunden verschoben werden. Die Partie Schweiz - Dänemark findet neu am Mittwoch, 4.November, in Rapperswil statt (Spielbeginn 19.45 Uhr). siDas Aufgebot für den Kickoff-Anlass: Tor (4): Leonardo Genoni (Davos), Daniel Manzato (Rapperswil), Ronnie Rüeger (Kloten Flyers), Tobias Stephan (Servette). – Verteidiger (10): Goran Bezina (Servette), Rafael Diaz (Zug), Félicien Du Bois (Kloten Flyers), Beat Forster (Davos), Philippe Furrer (Bern), Beat Gerber (Bern), John Gobbi (Servette), Roman Josi (Bern), Mathias Seger (ZSC Lions), Patrick von Gunten (Kloten Flyers). – Stürmer (19): Patrik Bärtschi (ZSC Lions), Duri Camichel (Zug), Thomas Déruns (Servette), Paul DiPietro (Zug), Hnat Domenichelli (Lugano), Ryan Gardner (ZSC Lions), Peter Guggisberg (Davos), Sandy Jeannin (Gottéron), Romano Lemm (Lugano), Thibaut Monnet (ZSC Lions), Thierry Paterlini (Rapperswil-Jona Lakers), Martin Plüss (Bern), Marc Reichert (Bern), Kevin Romy (Lugano), Ivo Rüthemann (Bern), Raffaele Sannitz (Lugano), Julien Sprunger (Gottéron), Roman Wick (Kloten Flyers), Thomas Ziegler (Bern). >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch