Zum Hauptinhalt springen

FCZ-Frauen glauben an die Wende

Fussball – Gestern Morgen sind die Frauen des FC Zürich nach Sardinien abgereist. In Sassari werden sie heute Mittwoch (15 Uhr) das Rückspiel des 1/16-Finals der Champions League gegen Torres bestreiten. Nach der 2:3-Niederlage vor drei Wochen in Winterthur müssen sie gewinnen, um im Wettbewerb zu bleiben. «Wir glauben an die Wende», sagt Markus Kummer zuversichtlich. Mut macht dem FCZ-Trainer insbesondere, dass sein Team nach einem mässigen Saisonstart mit drei Siegen, drei Unentschieden und einer Niederlage am Samstag zum richtigen Zeitpunkt eine eindrückliche Leistung gezeigt hat. Das Derby gegen die Grasshoppers entschied der FCZ 3:1 für sich. «Dieser Erfolg hat uns einen grossen Motivationsschub verliehen», weiss Kummer. Allerdings hat der Gegner aus Italien mittlerweile ebenfalls den Meisterschaftsbetrieb aufgenommen – und einen makellosen Start hingelegt. Sowohl gegen Brescia (2:0) als auch gegen Lazio Rom (5:0) blieb der Meister ohne Gegentor. Dass den Zürcherinnen im Hinspiel zwei Treffer gegen die starke Abwehr gelangen, nährt aber die Hoffnungen auf ein Weiterkommen. (TA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch