Zum Hauptinhalt springen

Gargiulo bleibt, Pappone kommt

Der Red-Star-Trainer verlängert seinen Vertrag. Der ehemalige Spieler kehrt als Sportchef zurück.

Nach einer schwierigen Meisterschaft 2009/10, die beinahe mit dem Abstieg in die regionale 2. Liga endete, ist Red Star in dieser Saison wieder auf Kurs. Der Traditionsverein überwinterte in der Gruppe 5 als Leader und überzeugte nun auch in den ersten Partien gegen Wettswil-Bonstetten (1:1), Oerlikon/Polizei (1:1) und Thalwil (1:0). Damit sind die Stadtzürcher nach 16 Runden auf Platz 3 – mit drei Punkten Rückstand auf Tabellenführer Höngg – klassiert. Grund genug, den Vertrag mit Trainer Giovanni Gargiulo vorzeitig um ein weiteres Jahr zu verlängern. Der 52-Jährige hatte das Team im Sommer 2009 übernommen. Mit Gargiulo bleibt auch Assistent Sinan Kocatürk. Zudem konnte mit dem langjährigen Torhüter von Kilchberg-Rüschlikon, Alberto Alvarez, ein neuer Goalietrainer verpflichtet werden. Gemäss Präsident Marcel Cornioley haben ausserdem bereits alle Kaderspieler zugesagt, auch in der nächsten Saison für Red Star zu spielen.Mit Francesco Pappone kehrt zudem ein alter Bekannter – nach nur einem Jahr – als Sportchef auf die Allmend Brunau zurück. Er betreute in dieser Saison – gemeinsam mit Vural Oenen – den regionalen Zweitligisten FC Wollishofen. Zuvor amtete Pappone in Horgen und Thalwil als Spielertrainer. (dsc)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch