Zum Hauptinhalt springen

Gesprayte Kunst in der Stadt Adliswil

Adliswil – Die Stadt fördert Spraykunstwerke. Sie hat bei den drei Sprayern Florian Märchy, Emanuel Roth und Sandro Zanola ein Werk in Auftrag gegeben. Die drei Künstler haben die Wand unter der Wachtbrücke, rechte Seite der Sihl, an einem August-Wochenende besprayt. Die Stadt vergab diesen Auftrag, nachdem die drei Sprayer ihre Werke im Juni 2009 unter dem Titel «Verbotene Kunst» im Kulturtreff 8134 ausgestellt und positives Echo erhalten hatten. Laut Mitteilung der Stadt Adliswil reagierten Passanten ebenfalls positiv, als die Sprayer an der Wachtbrücke am Werk waren. (dh)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch