Zum Hauptinhalt springen

Grosser Empfang für die dreifache Weltmeisterin

Nach ihren drei Goldmedaillen wurde die Behindertensportlerin Ursula Schwaller in Düdingen

Die Handbikerin Ursula Schwaller hat an der Weltmeisterschaft in Italien drei Goldmedaillen gewonnen. Ihre Wohngemeinde Düdingen hat der frischgebackenen Weltmeisterin am Donnerstagabend zu ihren «grandiosen Ergebnissen», wie Gemeindepräsidentin Hildegard Hodel es ausdrückte, im Rahmen einer Feier gratuliert. «Ursula ist eine Kämpferin. Sie schwitzt und leidet und gibt nie auf», beschrieb Lebenspartner Marcel Kaderli die 33-Jährige. Er sei ab und zu sogar eifersüchtig auf das Handbike, schmunzelte er. Die Athletin selber freute sich sehr über den Empfang. Der Moment, als die Nationalhymne für sie allein ertönte, sei überwältigend gewesen. «Von diesem Augenblick träumt man in jedem Training.» Die Hymne habe ihr auch beim dritten Mal Tränen in die Augen getrieben. Als Geschenk an die Gemeinde überreichte Schwaller der Gemeindepräsidentin ihr Wettkampfshirt. ak/hus>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch