Zum Hauptinhalt springen

Horgen von Siebnen vorgeführt

Erste Niederlage im dritten Spiel Der Höhenflug des FC Horgen in der regionalen 2. Liga fand in der dritten Meisterschaftsrunde ein jähes Ende. 0:4 verlor das Team von Trainer André Gafner zu Hause gegen Siebnen und rutschte damit in der Tabelle der Gruppe 2 auf den 5. Rang ab. Bereits nach 5 Minuten gerieten die Platzherren durch einen Treffer von Igor Bonfardin in Rückstand. In der Folge beherrschten die Gäste das Geschehen. Mit drei Treffern nach der Pause machten sie resultatmässig alles klar, während Horgen einen Penalty nicht verwerten konnte und in der 89. Minuten Glück hatte, dass Demo Isenaj mit seinem Schuss nur die Latte traf. Dank dem 1:0-Heimsieg gegen Schwamendingen setzte sich Kilchberg-Rüschlikon zusammen mit Dietikon an die Tabellenspitze der Gruppe 2. Gökhan Yürüsün erzielte den goldenen Treffer in der 85. Minute. Es war der verdiente Lohn für Kilchbergs Steigerung nach der Pause. Allerdings war auch etwas Glück im Spiel, denn kurz vor Schluss wehrte Christian Schmid einen Abschlussversuch der Gäste auf der Linie ab. (jpc)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch