Zum Hauptinhalt springen

Im Alterswesen wird es teurer

Der Hombrechtiker Gemeinderat informierte am Mittwochabend auch über den Stand der Dinge bei Home Care. Die Organisation für Alter und Gesundheit ist seit Januar operativ tätig und vereint Spitex, Altersheim Brunisberg sowie Altersheim und Alterssiedlung Breitlen unter einem Dach. Geschäftsführer Reto Furrer war erfreut darüber, dass man mit den Projekten vier Monate früher als geplant fertig sei und dass alle Mitarbeiter der Altersinstitutionen bei der Umstellung zu Home Care geblieben seien. Das Budget hingegen gab wenig Anlass zu Freude: Man hatte sich um 400 000 Franken verkalkuliert. Einige Faktoren habe man nicht voraussehen können, erklärte Furrer.

Danach informierte Gemeinderat Peter Appoloni über die finanziellen Probleme, die im Alterswesen auf die Gemeinde zukommen: «Die Kosten steigen, und unsere Heime müssten dringend saniert werden.» (ps)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch