Zum Hauptinhalt springen

Jugendlicher beraubt Jugendlichen

Am Donnerstagnachmittag wurde ein Jugendlicher im Bereich des Bahnhofs unter Drohung mit einem Messer ausgeraubt.

Am Donnerstag um etwa 16.15 Uhr befanden sich zwei Jugendliche im Bahnhof Bern auf der Rolltreppe, welche vom Baldachin in die Bahnhofunterführung führt. Unten an der Treppe ging einer der beiden Knaben in einen Bücherladen, während der andere von einem Unbekannten, der ihnen auf der Rolltreppe gefolgt war, angesprochen wurde. Der Unbekannte forderte die Herausgabe von Bargeld. Als das Opfer der Forderung nicht nachkam, drohte der Täter mit einem Messer. Schliesslich machte sich der Täter mit dem erbeuteten Bargeld in Richtung Geleise davon. Dort bestieg er vermutlich den Zug in Richtung Gümligen–Langnau. Der Täter wird wie folgt beschrieben: Er ist 14 oder 15 Jahre alt, 155 bis 165 Zentimeter gross und von mittlerer Statur. Er hat dunkelbraune kurze Haare, welche mit Gel frisiert waren. Im Gesicht hat er auffällige Narben – unter anderem eine auf der rechten Wange und eine neben dem linken Auge. Er sprach Berndeutsch. Er trug zur Tatzeit ein weisses T-Shirt, auf dem zwei Frauen in Bikinis abgebildet waren, sowie schwarze Turnschuhe. Die Kantonspolizei Bern bittet Personen, welche sachdienliche Angaben zum Raubüberfall machen können, sich zu melden unter Telefon 031 6344111. pd >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch