Zum Hauptinhalt springen

Kilchberg-Rüschlikon im Tief

2. Liga In der Gruppe 2 der regionalen 2. Liga musste Kilchberg-Rüschlikon in Dietikon eine klare 0:3-Niederlage einstecken. Die Entscheidung zugunsten der Limmattaler fiel in den letzten 30 Minuten durch Francesco Azzarito und Adnan Mustafi (2). Bei Kilchberg-Rüschlikon konnte sich Christian Schmid zwar mehrere Male durchsetzen, der finale Pass war jedoch oft zu ungenau. Daneben wurde den Gästen ein Tor von Asdren Suli wegen eines vorangegangenen Fouls aberkannt. Weitere Möglichkeiten hatten in der Schlussphase Sebastian Gutbrodt und Steven Jankovski. Sie scheiterten allerdings am aufmerksamen Dietikon-Goalie Markus Würsten. Kilchberg-Rüschlikon wartet damit nach einem guten Start (2 Siege, 1 Remis) seit dem 5. September auf einen Vollerfolg. Die Mannschaft von Marc Brechot verlor zuletzt dreimal in Folge in der Meisterschaft und musste sich ausserdem in der 2. Runde des Regionalcups nach einem torlosen Spiel dem Unterklassigen Pfäffikon beugen (4:5 im Penaltyschiessen). Das grösste Problem bei Kilchberg-Rüschlikon ist ganz offensichtlich die Abschlussschwäche. In sechs Partien gelangen dem Tabellenneunten bisher nur fünf Tore. Das ist der zweitschlechteste Wert in der gesamten Gruppe. Einzig der Tabellenletzte Schwamendingen traf weniger. (dsc)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch