Zum Hauptinhalt springen

Kläranlage kann saniert werden

Oetwil und Egg haben den Kredit für die Sanierung und den Ausbau der Kläranlage Esslingen bewilligt.

Oetwil – Das Resultat ist eindeutig. Mit 612 Ja- zu 74 Nein-Stimmen haben die Oetwiler den Baukredit angenommen. Die Stimmbeteiligung betrug 27 Prozent. Den Kredit ebenfalls bewilligt hat die Gemeinde Egg, mit der Oetwil in einem Zweckverband die Abwasserreinigungsanlage (ARA) in Esslingen gemeinsam betreibt. Damit steht dem Ausbau und der Sanierung der ARA nun nichts mehr im Wege. Diese wurden nötig, weil die Anlage seit einigen Jahren an ihre Kapazitätsgrenzen stösst und die Reinigungsleistung nur noch knapp erreicht. Das Resultat dürfte niemanden überrascht haben. Der Oetwiler Gemeindepräsident Ernst Sperandio hatte sich im Vorfeld zuversichtlich geäussert, und die Parteien stimmten dem Projekt zu, auch wenn sie keine offiziellen Parolen gefasst hatten. Die ganze Anlage wird nun generalüberholt und das Betriebsgebäude erweitert. Von den 13,6 Millionen Franken Gesamtkosten übernimmt Oetwil rund 5 Millionen. Die Oetwiler bezahlen künftig zudem 2.70 statt 1.80 Franken pro Kubikmeter Wasser. (san)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch