Zum Hauptinhalt springen

Kloten Flyers Einsatz von Santala möglich

Die Kloten Flyers dürfen vorerst aufatmen. Der Fingerbruch von Tommi Santala ist weniger schlimm als befürchtet. Der finnische Center konnte gestern wieder trainieren und erhielt nach weiteren Untersuchungen die medizinische Erlaubnis für einen Einsatz in Spiel drei des Playoff-Finals. Ob der 31-Jährige heute Abend in Davos auch wirklich aufläuft, ist aber noch unklar. «Santala entscheidet nach dem Warm-up, ob die Schmerzen einen Einsatz zulassen», sagt Sportchef Jürg Schawalder. Die Ärzte verabreichten Santala für den Alltag eine Spezialschiene. In den Eishockeyhandschuhen kann er diese aber nicht tragen. Deshalb wird während des Spiels ein Tape Santalas Finger fixieren. Falls er sich gegen einen Einsatz entscheidet, kommt der Langenthal-Kanadier Jeff Campbell, für den Kloten die B-Lizenz gelöst hat, zu seinem ersten Einsatz für die Flyers. Noch kein Thema ist ein Comeback von Verteidiger Micki DuPont. Er verspürt noch zu starke Schmerzen in seinem gebrochenen Fuss – hofft aber, am Donnerstag wieder dabei zu sein. Beim HCD kehrt Jaroslav Bednar für den verletzten Peter Sejna (Hirnerschütterung) zurück. (ewu)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch