Zum Hauptinhalt springen

Konsument Böni will den Migros-Chef abduschen

Kolumne Auch Konsument Böni will sein Bäuchlein unter Kontrolle halten. Und so trimmt er sich zweimal in der Woche durch den Gerätepark der Migros-Tochter Activ Fitness. Eine fast rundum gute Sache. Wenn da nur im Studio am Stauffacher die Dusche mit Böni nicht das Kalb machen würde. Einmal spritzt sie ihn eiskalt ab, um ihn handkehrum brühheiss in die Flucht zu treiben. Zunächst dachte Böni, das sei Teil des Fitnessprogramms. Dann liess er sich durch die Bereichsleitung von Activ Fitness aufklären, «dass das Mischverhältnis nicht geändert werden kann». «Ups», wunderte sich Böni und wechselte ins Studio Meilen. Abgekämpft und verschwitzt schritt er zum Höhepunkt: unter die Dusche. Höhepunkt? Ein Modell der besonderen Art – ohne Temperaturregulierung. Gefühlte Temperatur: 35 Grad. Böni schwitzt nach der Dusche mehr als zuvor. Kommentar der Bereichsleitung Activ Fitness: «Das Wasser kommt in einem bestimmten Mischverhältnis aus den Leitungen, worauf wir keinen Einfluss nehmen können.» Fragt sich der Böni: «Ob sich wohl Migros-Chef Herbert Bolliger auch schon einmal unter eine Dusche seiner Fitness-Club-Kette gestellt hat?» (bsi)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch