Zum Hauptinhalt springen

Küsnacht und Herrliberg verlieren

2. Liga In der Gruppe 5 der interregionalen 2. Liga unterlag Küsnacht zu Hause dem zuvor noch sieglosen Luterbach 1:2. Der Seeklub enttäuschte bei der dritten Saisonniederlage insbesondere in der ersten halben Stunde und geriet bereits in der 11. Minute durch einen Hechtkopfball von Ivica Lazarev in Rückstand. Im zweiten Abschnitt gelang zwar Finn Sulzer (62.) der Ausgleich. Zu einem Punktgewinn reichte es Küsnacht dennoch nicht. 12 Minuten vor Schluss konnte nämlich Samuel Zayas eine feine Kombination zur erneuten Führung für die Solothurner abschliessen. In der Schlussphase warf die Mannschaft von Andreas Bockaj zwar alles nach vorne, scheiterte aber mehrfach an Luterbach-Keeper Pascal Schwaller. Noch schlechter läuft es Herrliberg eine Spielklasse tiefer. Der Aufsteiger verbleibt nach der sechsten Niederlage gegen Regensdorf (1:2) noch immer punktelos am Tabellenende der Gruppe 1. Das Team von Alois Battaglia hielt erneut gut mit, musste aber zum wiederholten Male einen späten entscheidenden Treffer einstecken. Die Herrliberger beklagten nach der frühen Führung von Daniel Meier zudem zwei Aluminium-Treffer von Diego Würmli. Effizienter waren da die Furttaler. Jerzy Sromicki und Roberto Carecci trafen in der Schlussviertelstunde. (dsc)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch