Zum Hauptinhalt springen

Lädelisterben in Horgen

Ende Juni schliesst der Mode-Markt für immer die Tür. Es istinnertweniger als einem Jahrdas dritte Schuhgeschäft, das aufgibt.

Von Arthur Schäppi Horgen – Wer in Horgen Schuhe kaufen will, hat ab kommendem Sommer nur noch wenig Auswahl: Die Tiefenbacher-Filiale an der Ladenpassage beim Schinzenhof und ein kleines Sortiment im Schuhmachergeschäft Mischella an der Kirchstrasse – das ist praktisch alles, was übrig bleibt. Im letzten September erst war der zur Vögele-Gruppe gehörende Bingo-Schuh-Discount mangels Kunden aus dem Waldegg-Center ausgezogen. Vor rund einer Woche hat auch Dosenbach nach 72 Jahren seine Filiale an der Seestrasse geschlossen. Die Liegenschaft, in der sie einquartiert war, wird während rund eines Jahres saniert. Ob der Billigladen danach zurückkehrt, ist höchst ungewiss. «Die Fläche ist für einen modernen Dosenbach mit Vollsortiment etwas zu klein, und zudem gibt es in der Region bereits andere erfolgreiche Dosenbach-Filialen», sagt Dosenbach-Pressesprecher Steve Schennach. Entlassung nach 30 Jahren Definitiv vor dem Aus steht mittlerweile ein weiteres traditionsreiches Schuhgeschäft im Ortszentrum: Ende Juni macht der Mode-Markt an der Löwengasse für immer zu. «Ich muss den Laden wegen der unbefriedigenden wirtschaftlichen Situation leider aufgeben», sagt Besitzer Felix Ochsner aus Meilen, «aber auch aus gesundheitlichen Gründen.» Damit verlieren die 59-jährige Filialleiterin und ihre Zwillingsschwester nach über 30 Jahren ihre Jobs. «Ich bedaure das ausserordentlich», sagt Ochsner. «Die beiden haben den Laden in all den Jahren mit grossem Einsatz geführt.» Ochsner hatte das Schuhgeschäft mit Kleidersortiment im letzten Herbst erst übernommen, nachdem sein Vater Max Ochsner 89-jährig verstorben war. Der Laden in Horgen ist gewissermassen ein Restposten aus Max Ochsners einstigem Ladenimperium.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch