Zum Hauptinhalt springen

Meichtry nutzt erste Chance zur WM-Limite

Ivana Gabrilo in Genf mit Rekord über 100 m Rücken.

Der erste Schritt an die WM im Sommer in Shanghai ist dem Olympiasechsten über 200 m Crawl geglückt: Dominik Meichtry unterbot an den nationalen Meisterschaften in der Genfer Les-Vernets-Halle als Einziger die von Swiss Swimming geforderte Zeit. Als Startschwimmer der 4-x-200-m-Staffel blieb er in 1:49,00 um 1,19 Sekunden unter dem Richtwert. Der 26-Jährige hatte zuvor das 400-m-Rennen bestritten und dort die Qualifikation um nur eine halbe Sekunde verpasst. Noch auf halber Distanz hatte er auf Schweizer Rekordkurs gelegen. Eine herbe Enttäuschung musste Flori Lang über 100 m Rücken hinnehmen. In 56,20 war Lukas Räuftlin um 84 Hundertstel schneller. Lang war auf der zweiten Hälfte geradezu eingebrochen – wohl eine Folge einer starken Erkältung. Der einzige nationale Rekord gelang am ersten Tag der Titelkämpfe der Tessinerin Ivana Gabrilo über 100 m Rücken. In 1:03,13 unterbot sie die zwei Jahre alte Marke von Martina van Berkel um fünf Hundertstel. Gabrilo ist eine jener Schwimmerinnen, die vom Aufenthalt Ian Thorpes in Tenero profitieren. Sie wird im Frühling einen Monat in Australien trainieren dürfen. (mos) Genf. Schweizer Meisterschaften (50-m-Becken). Männer. 400 m Crawl: 1. Meichtry (SC Uster-Wallisellen) 3:51,73. – 100 m Rücken: 1. Räuftlin (SV Kriens) 56,20. – 200 m Brust: 1. Käser (SV beider Basel) 2:16,19. – 50 m Delfin: 1. Schneiter (ST Biel) 24,85. – 4x200 m Crawl: 1. SC Uster-Wallisellen (Meichtry in 1:49,00 WM-Limite, Bon, Rabold, Schweizer) 7:33,26. Frauen. 400 m Crawl: 1. Eisenring (Swiss Swimming) 4:17,68. – 100 m Rücken: 1. Gabrilo (Locarno) 1:03,13 (SR, zuvor van Berkel 1:03,18). – 200 m Brust: 1. Ribi (SC Schaffhausen) 2:33,00. – 50 m Delfin: 1. Perez 27,91. – 4 x 200 m: 1. Limmat Sharks Zürich (Villars, Oderbolz, Sigg, van Berkel) 8:33,89.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch