Zum Hauptinhalt springen

Neue Schilder auf Vitaparcours zerstört Lärmschutzwände in Oberwinterthur Rössliplatz wird verschönert

Nachrichten Vandalen Winterthur – Das Winterthurer Sportamt hat Strafanzeige gegen unbekannte Vandalen eingereicht. Diese haben Wegweiser und Hinweisschilder des Vitaparcours auf dem Eschenberg zerstört und einige davon entwendet. Besonders ärgerlich sei der Vandalenakt, weil der Vitaparcours erst kürzlich durch Lernende der Forstbetriebe mit neuen Schildern ausgestattet worden war, wie das Sportamt mitteilt.(rd) SBB Winterthur – Dieser Tage beginnen die SBB mit dem Bau neuer Lärmschutzwände in Oberwinterthur. Auf einer Strecke von etwas mehr als einem Kilometer entstehen zwei bis vier Meter hohe Wände. Noch nicht gebaut werden die Wände in den Abschnitten Inneres Lind und Winterthur Süd vor dem Hauptbahnhof. Gegen die Projekte gingen Rekurse ein. (rd) Dorf-Treffpunkt Mettmenstetten – Rund ein Jahr lang wird in Mettmenstetten auf dem Rössliplatz gebaut. Ziel ist, dem bisher viel befahrenen Platz den Charakter eines Dorf-Treffpunkts zurückzugeben. Möglich wird dies, weil der Dorfkern seit der Eröffnung der Autobahn merklich weniger Durchgangsverkehr hat. (net)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch