Zum Hauptinhalt springen

Neues Alterszentrum in Pfäffikon bezogen

Pfäffikon – Im Alterszentrum Sophie Guyer ist die zweite Phase der Bauarbeiten abgeschlossen. Laut Pressemitteilung der Stiftung Alterszentrum Sophie Guyer beziehen Personal und Bewohner zurzeit die neuen Räumlichkeiten im fertiggestellten Hauptgebäude Haus Zelgli. Dort stehen 22 zusätzliche Bewohnerzimmer und 12 Alterswohnungen zur Verfügung. In Betrieb genommen wird auch die neue Infrastruktur – ein Foyer mit Kiosk, eine Küche mit Speisesaal, die Cafeteria, die Wäscherei und weitere, teilweise multifunktionale Räumlichkeiten. Die ganze Anlage ist in rotbraunen Tönen gehalten, die mit den Farbtönen der im Zentrum der Anlage stehenden Rotbuchen harmonieren. Die letzte Phase der Bauarbeiten beinhaltet in einem ersten Schritt den Einbau einer Dementenabteilung mit zehn Betten in das bestehende Haus Böndler. Weiter soll eine Verbindung aller vier Häuser des Alterszentrums mit Liften und unterirdischen Verbindungsgängen erstellt werden. Dazu gehört auch das ehemalige Wohnhaus von Sophie Guyer, das mit einem Aussenlift angeschlossen wird. Im Sommer 2011 sollen die Arbeiten beendet werden. (mul)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch